+
Eine Filiale von Aldi Süd.

Preisschlacht verschärft sich

Aldi bricht ab heute ein großes Rabatt-Tabu

  • schließen

Die Kunden wird es freuen, die Konkurrenz ins Schwitzen bringen: Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu und startet eine noch nie dagewesene Aktion.

Nun ist auch auf den Aldi-Homepages zu sehen, was die Lebensmittelzeitung vorab berichtet hatte! „JETZT SPAREN“, steht in großen Lettern in Weiß auf Blau bei Aldi Süd. Das Gleiche ist beim Nord-Pendant zu lesen. Zahlreiche Produkte von Nivea sind von Montag, 22. Januar an für eine begrenzte Zeit im Angebot. Es winkt ein Rabatt von 25 Prozent. 

Allerdings mit Kleingedrucktem: Der Kunde muss mindestens drei Nivea-Produkte gleichzeitig im Wert von mindestens neun Euro kaufen und eine „Teilnahmekarte“ vorlegen. Die Rabattkarte ist an den entsprechenden Regalen zu finden.

Das klingt nach einem guten Angebot, aber zunächst nicht unbedingt außergewöhnlich. Ist es aber, denn es steckt weit mehr dahinter. „Aldis neue Rabatt-Schlacht“, wittert stern.de. „Aldi bricht Rabatt-Tabu“, schreibt sueddeutsche.de. „Aldi bricht ein Tabu“, meint chip.de.

Ein Tabu? Ist es neuerdings verboten, Rabatt zu geben? Nein, aber um welche Produkte es geht, ist neu: Bisher gaben die Drogeriemärkte und hier zuallererst dm den Preis bei Marken-Drogerieprodukten an. Das bestätigt Tobias Maria Günter, Experte für den Bereich Handel & Konsumgüter bei der Beratungsfirma Simon-Kucher & Partners, der SZ. Discounter und Supermärkte hätten das akzeptiert. Bis jetzt. 

Jetzt haben Rossmann und dm auf die Rabatt-Revolution reagiert.

Weitere Aldi-Aktionen für Markenwaschmittel und -weichspüler geplant

Denn die Nivea-Aktion soll erst der Anfang sein: Wie chip.de berichtet, sollen in den nächsten Wochen auch Aktionen für Markenwaschmittel und -weichspüler geplant sein. Die Informationen sollen aus Insider-Kreisen stammen. Es gehe um die Marken Ariel und Lenor. Die Rabattwochen sollen unter dem Slogan „Beauty Wochen“ stehen und bis Mitte Februar andauern. 

Die Absicht ist klar: Kunden sollen künftig nicht mehr den Umweg über den Drogeriemarkt machen müssen, wenn sie bei entsprechenden Produkten den günstigsten Preis erzielen wollen. Sie sollen Drogerieprodukte auch gleich bei Aldi mitnehmen.

„Für die Drogerie-Ketten dm und Rossmann stellt die neue Offensive jedoch einen Affront dar“, urteilt der Kölner Stadtanzeiger. Die Revanche dürfte nicht lange auf sich warten lassen. Und am Ende der preisbewusste Kunde profitieren.

Auch in Sachen Fleisch gibt es bei Aldi eine Neuerung. Und wussten Sie, dass dort an der Kasse fast jeder einen Fehler macht? Zudem verschafft sich der Discounter gerade Zugriff auf einen neuen Markt: Sie verkaufen jetzt auch Marken-Parfüms. Übrigens: Das erwartet Aldi-Kunden im April

Interessantes Video

Dieses neue Aldi-Marke verspricht Nachhaltigkeit

lin/Video: Glomex

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rewe will Bauern unterstützen und verkauft fehlerhaftes Obst und Gemüse
Rewe und seine Tochterfirma Pennys haben sich darauf geeinigt, ab sofort fehlerhafte Ware zu verkaufen, um Bauern zu unterstützen. Diese Sorten sind betroffen.
Rewe will Bauern unterstützen und verkauft fehlerhaftes Obst und Gemüse
Altmaier will mehr Tempo bei Netzausbau
Ohne neue Stromautobahnen stockt die Energiewende. Die Abstimmung zwischen Bund und Ländern soll besser werden - damit bald tausende Kilometer an neuen Trassen den …
Altmaier will mehr Tempo bei Netzausbau
Handelssorgen ebben ab - Dax-Anleger kaufen Aktien
Frankfurt/Main (dpa) - Die weiter nachlassenden Sorgen am Aktienmarkt um den Handelskrieg zwischen den USA und China haben den Dax am Donnerstag weiter Auftrieb gegeben.
Handelssorgen ebben ab - Dax-Anleger kaufen Aktien
„Ekelhaft“: Aldi verscheucht Obdachlose vom Gelände -  Kunde ist fassungslos
Ein Facebook-User kann nicht glauben, was er bei Aldi erlebt hat: Ein Mitarbeiter scheuchte eine Obdachlose vom Gelände - und lieferte eine abartige Erklärung.
„Ekelhaft“: Aldi verscheucht Obdachlose vom Gelände -  Kunde ist fassungslos

Kommentare