Drama bei Rosenmontagsumzug: Mercedes-Fahrer fährt in Zuschauermenge - alle Umzüge in Hessen abgebrochen

Drama bei Rosenmontagsumzug: Mercedes-Fahrer fährt in Zuschauermenge - alle Umzüge in Hessen abgebrochen
+
Einem Aldi-Kunden sprang der Salat förmlich entgegen - beziehungsweise das, was darin war.

„Huch, es lebt“

Aldi: Kunde springt etwas entgegen - „Zumindest war der Feldsalat so frisch, dass ...“

  • schließen

Schock-Moment! Dieser Mann wollte nur seinen Salat genießen, als ihm plötzlich etwas entgegensprang. Doch der Aldi-Kunde reagierte gelassen.

Hallstadt - Salat soll frisch und knackig sein. Diese Portion wäre allerdings nichts für schwache Nerven gewesen. Zum Glück hat der Aldi-Kunde, der diesen Schockfund in der Küche gemacht hat, sehr starke Nerven und noch dazu Humor. Sein Feldsalat war so frisch, dass er ihm bei der Zubereitung förmlich entgegensprang. Beziehungsweise das, was auch noch drin war.

Aldi-Kunde macht Schockfund im Salat - und beweist Humor

Sein Erlebnis teilte er auf der Facebookseite von Aldi, nebst Beweisfoto: „Zumindest war der Feldsalat (mit Einlage :-D) so frisch, dass wir den Frosch bei bester Gesundheit aussetzen konnten...“

Tatsächlich hat sich offenbar ein kleiner Laubfrosch gut im Salat versteckt - und überlebt. Das Aldi-Team entschuldigte sich, nahm es mit Humor, und stellte wohl völlig richtig fest: „Der war dann mal wirklich frisch!“

Aldi Süd - Frosch im Feldsalat: „Kinder haben sich über Spielkameraden gefreut“

Der Kunde wollte den Salat aber nicht reklamieren und antwortete gut gelaunt: „Den Salat haben wir dann trotzdem gegessen und die Verpackung entsorgt. Unsere Kinder haben sich zumindest über den munteren Spielkameraden gefreut.“

Die Reaktion freute auch andere Aldi-Kunden. Eine Kundin schrieb: „Klasse, wie du das mit Humor gehandhabt hast.“ Der Kunde hatte Glück - ein andere machte in seinem Aldi-Einkauf eine gefährliche Entdeckung, ein anderer fand illegale Substanzen und bei einem dritten war eher das Gegenteil von Frische das Problem. Auch eine andere Aldi-Kundin wurde von einem Ekel-Fund negativ überrascht. In dem TK-Produkt fand sie etwas vor, dass sie nicht erwartet hatte.

Kürzlich reklamierte ein Kunde einen Toilettensitz, der ihn in eine unangenehme Situation gebracht hatte.

Aldi hat ein neues System etabliert, um den Kunden das Rückgeld auszuhändigen. Damit will der Discounter seine Kunden damit schneller abfertigen.

Ein Aldi-Kunde macht eine ekelhafte Entdeckung in einer Tüte mit Tiefkühlpommes. Essen wollte er sie dann nicht mehr.

Aldi oder Lidl, wer ist der bessere Discounter. Das ZDF führt am Dienstagabend einen Vergleich durch, in dem verschiedene Kategorien getestet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

"Sturm" Yulia treibt Windstrom zu neuem Rekord
Auch schlechtes Wetter kann eine gute Seite haben denn die hohen Winde des Sturmtiefs "Yulia" haben den Windrädern in Deutschland kräftig Schub gegeben.
"Sturm" Yulia treibt Windstrom zu neuem Rekord
Dax sackt wegen Coronavirus-Krise um vier Prozent ab
Frankfurt/Main (dpa) - Alarmstimmung am deutschen Aktienmarkt: Die Angst vor den wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Epidemie hat den Dax mit voller Wucht getroffen.
Dax sackt wegen Coronavirus-Krise um vier Prozent ab
Volkswagen: Mehrheit der Werke in China läuft wieder
Das Coronavirus hat starke Auswirkungen auf die Wirtschaft in China, aber der deutsche Autokonzern Volkswagen wird anscheinend nicht so stark davon in Mitleidenschaft …
Volkswagen: Mehrheit der Werke in China läuft wieder
Mietendeckel: Investoren weichen auf Bürogebäude aus
Die meisten Mieter in der Hauptstadt sind vor Mieterhöhungen vorerst geschützt. Doch für Büros gibt es keinen Mietendeckel. Sie werden nun für Anleger interessanter. …
Mietendeckel: Investoren weichen auf Bürogebäude aus

Kommentare