+
Was ein Aldi-Kunde in einer Würstchen-Packung fand, ist kaum zu glauben. 

Das hat es wohl noch nie gegeben

Kein Witz: Aldi bietet angebissenes Produkt zum Kauf an

  • schließen

Was ein Aldi-Kunde in einer Original-Packung im Discounter entdeckte, ist unglaublich. Einige Facebook-Nutzer reagierten amüsiert.

Update vom 14. Februar, 12.34 Uhr: Der Facebook-Post, indem der Aldi-Kunde Michael F. auf das angebissene Würstchen hingewiesen hat, ist mittlerweile gelöscht worden. 

Erstmeldung vom 6. Februar:

Da war wohl ein dreister Würstchen-Dieb am Werk: Als Aldi-Kunde Michael F. vor kurzem eine Doppelpackung der pikanten Mini-Kabanossi-Würstchen kaufen wollte, machte er eine ärgerliche Entdeckung: Eines der kleinen Würstchen war wohl angebissen, dennoch schaffte es das Kabanossi in die Plastikverpackung.

„Mittlerweile werden bei Aldi angebissene Würstchen verkauft“, teilte Michael F. dem Discounter in einem Facebook-Post mit. Als Beweis diente ein Foto des angebissenen Würstchens, das sich in der geschlossenen Verpackung befand. Eine andere Facebook-Userin bezweifelt zwar, dass das Würstchen tatsächlich angeknabbert wurde. „Da hat die Trennmaschine halt die falsche Stelle erwischt“, mutmaßt die Internet-Nutzerin in ihrem Kommentar. 

Eine Facebook-Userin vermutet kannibalistische Kabanossi

Nicht ganz ernst gemeint war wohl der Kommentar einer anderen Facebook-Userin: „Vielleicht sind es auch kannibalistische Würstchen und sie haben sich selbst angeknabbert?“ Der Discounter nimmt die Beschwerde jedoch ernst. Eine Mitarbeiterin des Aldi-Presseteams hat dem Kunden versichert, dass er den Kaufpreis für die Kabanossi auch ohne Kassenzettel zurückerstattet bekommt. 

Auch interessant: Neben angebissenen Würstchen sorgte auch eine unerwünschte Fleischbeilage im Tiefkühl-Spinat von Aldi für Ärger

Lesen Sie auch: „Russen-Aldi“ wieder geöffnet - doch gleich am ersten Tag lief einiges schief oder Irres „real“-Angebot: Einfaches Haushaltsprodukt kostet mehr als 16.000 Euro

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bezahl-Revolution bei Rewe: Nun läuft es ganz anders, wenn Sie zur Kasse gehen
An der Kasse bei Rewe erwartet die Kunden in Zukunft womöglich ein ganz neues Einkaufserlebnis - für den Zahlvorgang werden sie ihre Handys zücken müssen.
Bezahl-Revolution bei Rewe: Nun läuft es ganz anders, wenn Sie zur Kasse gehen
Penny ruft beliebtes Produkt zurück - wer es isst, dem drohen Holzsplitter im Magen
Penny ruft eine beliebte Käseart zurück - weil sich in dem Lebensmittel möglicherweise Kleinteile verstecken. Das Produkt kann im Markt zurückgegeben werden.
Penny ruft beliebtes Produkt zurück - wer es isst, dem drohen Holzsplitter im Magen
Vier Standorte des Autozulieferers Schaeffler auf der Kippe
Der Autozulieferer spürt die Flaute in der Branche und den Trend zum Elektroauto und will Stellen abbauen. Die Pläne gehen Betriebsrat und IG Metall aber zu weit.
Vier Standorte des Autozulieferers Schaeffler auf der Kippe
Viele Millionen Nutzer betroffen: Neuer Passwort-Skandal bei Facebook
Passwörter von vielen Millionen Facebook-Nutzer sind für Mitarbeiter des Online-Netzwerks im Klartext zugänglich gewesen.
Viele Millionen Nutzer betroffen: Neuer Passwort-Skandal bei Facebook

Kommentare