Italienische Spezialität

Aldi-Lieferant warnt vor Fleischverzehr

Castrop-Rauxel - Der Aldi-Lieferant Brendolan hat vor dem Verzehr von Carpaccio gewarnt, das der Discounter unter den Markennamen „Freihofer Gourmet“ und „Cucina“ anbietet.

Bei einer mikrobiologischen Analyse der italienischen Spezialität aus dünnen, rohen Rindfleischscheiben seien Keime festgestellt worden, teilte der Lieferant mit. Es sei nicht auszuschließen, dass es beim Verzehr des Artikels zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen komme.

Nach aktuellem Kenntnisstand sei nur Ware mit dem Verbrauchsdatum 11.12.2013 betroffen. Vorsorglich sollte jedoch gekaufte Ware unabhängig vom Verbrauchsdatum nicht mehr verzehrt werden, riet das Unternehmen. Bei Rückgabe der Ware werde der Kaufpreis erstattet. Die beanstandeten Produkte seien inzwischen vollständig aus dem Verkauf genommen, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax kaum bewegt in ruhigem Handel
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax ist erneut kaum von der Stelle gekommen. Ein Marktbeobachter sprach zu Beginn der Woche vor Pfingsten von einem extrem …
Dax kaum bewegt in ruhigem Handel
Gericht: Lebensversicherer müssen detailliert informieren
Frankfurt/Main (dpa) - Lebensversicherer müssen ihre Kunden nach einem Urteil des Landgerichts Frankfurt detailliert über einen wichtigen Teil der Verzinsung - die …
Gericht: Lebensversicherer müssen detailliert informieren
EU-Staaten wollen neue Regeln für Autozulassung vereinbaren
Brüssel (dpa) - Autobauer sollen nach dem Willen der EU-Länder bei Verstößen gegen Umweltvorschriften künftig Strafen von bis zu 30 000 Euro pro Fahrzeug fürchten müssen.
EU-Staaten wollen neue Regeln für Autozulassung vereinbaren
US-Investor Warren Buffett steigt bei Lanxess ein
Köln (dpa) - Der bekannte US-Großinvestor Warren Buffett ist mit einem größeren Aktienpaket beim Kölner Spezialchemie-Konzern Lanxess eingestiegen und hat damit für …
US-Investor Warren Buffett steigt bei Lanxess ein

Kommentare