+
Nichts zum Abholen: Aldi bietet ein neues kurioses 400-Kilo-Produkt an. 

Kunden spotten

Kurioses Produkt: Aldi liefert 400-Kilogramm-Trumm bis zur Bordsteinkante - und wie kommt es dann dort weg?

Die Lieferung des neuen Aldi-Süd-Produkts ist im Preis inklusive - zumindest bis zur Bordsteinkante. Aber wie kommt das kuriose Liebhaber-Produkt mit satten 400 Kilo ins Haus?

Mülheim - Das neue „Leichtgewicht“ in Aldi Süds Sortiment ist ein Olivenbaum, der für 699 Euro angeboten wird. Es handelt sich um einen 110 Jahre alten Olea europaea Bonsai - einen Bonsai-Olivenbaum, der vor allem in mediterranen Ländern wächst und ein sehr hohes Alter erreicht und auf mehrere Tausend Kilogramm anwachsen kann. Das Gewicht beim Verkauf gibt Aldi Süd in seiner Produktbeschreibung mit „ca.: 380–400 kg“ an - und preist „inkl. Lieferung frei Bordsteinkante“ an.

Einige Fragen bleiben dabei aber noch offen. Etwa: Wer trägt das Bäumchen von der Bordsteinkante auf die Terrasse auf der anderen Seite des Hauses - oder auf die Dachterrasse im sechsten Stock - geschweige denn einen Millimeter weiter als die Bordsteinkante, an der der Aldi-Lieferservice den neuen Hausgast abstellt. 

Aldi Süd - Kurioses neues Produkt

Auch könnte das Transportproblem des knapp eine halbe Tonne schweren Baums regelmäßig auftreten: Der Olea europaea zählt zu den Kalthaus-Bonsai und ist somit nicht komplett winterhart. Das Bäumchen braucht, Empfehlungen der Webseite www.bonsai-als-hobby.de zufolge einen hellen, vollsonnigen Standort. 

Nichts für Selbstabholer: der 400 Kilo-Baum bei Aldi.

Im Sommer draußen - wahlweise auf Balkon oder Terrasse - und im Winter am besten im Wintergarten, mit Temperaturen zwischen -5 und +5° C. Von einer Haltung im Zimmer wird abgeraten.

Lesen Sie auch: Wissenschaftler machen Sensationsfund - direkt neben Aldi

„Mal abgesehen davon, dass ich mir den nicht kaufe, aber muss man das technische Hilfswerk oder die Feuerwehr für den Transport buchen?“, spottet ein Nutzer bei Facebook. „Sehr schön. Aber mir konnte noch niemand verraten, wie ich einen 400 kg schweren Baum von der Bordsteinkante in meinen Garten bekomme?“ ein weiterer. Für den hat ein anderer Nutzer einen scherzhaften Tipp: „Nimm einfach einen Gabelstapler. Der ist dann in 3 Wochen bei Aldi im Angebot.“

Lahm steht für Aldi und Schneekoppe mit Schürze vor der Kamera

Zum Jahresbeginn hatte Aldi auch ein Produkt im Sortiment, das durch einen skurrilen Fehler für die Kunden völlig unbrauchbar war. 

Erst vor kurzem hat Aldi mit einer Werbeaktion von sich reden gemacht. Da der Lebensmittel-Discounter Produkte von Schneekoppe in sein Sortiment aufgenommen hat, machte Schneekoppe-Anteilseigner und Ex-Fußball-Profi Philipp Lahm Werbung dafür - mit den Reaktionen hatte er wohl kaum gerechnet.  

Kooperationen kommen bei den Kunden nicht immer gut an, diese Erfahrung hat such die Drogeriemarktkette Rossmann gemacht, als sie mit Amazon kooperierte.

nai

Eine Frau leidet unter starken Schmerzen: Bei einem Einkauf bei Aldi in Bayern ist sie gestürzt und hat sich die Schulter gebrochen. Doch der Discounter streitet alles ab - die Frau fühlt sich hintergangen. Medien warnten Ende Juli aber auch vor einer aktuellen Schnäppchenfalle bei Aldi: Mit dem Gerät könnten Kunden schnell eine Anzeige samt Bußgeld riskieren.

Real ruft eines seiner abgepackten Brotprodukte zurück. Für Menschen mit bestimmten Allergien könnte der Verzehr gesundheitliche Folgen haben.

Lesen Sie auch:  Beliebte Aldi-Filiale schließt - Anwohner protestieren

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

NordLB-Sanierung startet nach grünem Licht aus Brüssel
Das "Go" der Brüsseler Wettbewerbshüter für die Rettung der NordLB ließ lange auf sich warten. Nach der Billigung der milliardenschweren Finanzspritze geht es jetzt an …
NordLB-Sanierung startet nach grünem Licht aus Brüssel
Osram wird österreichisch
David schluckt Goliath. Nach wenigen Jahren der Selbstständigkeit wird Osram von einem österreichischen Sensorhersteller übernommen, der wesentlich kleiner ist als das …
Osram wird österreichisch
US-Jobdaten treiben Dax über 13 100 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Erfreuliche Daten vom US-Arbeitsmarkt haben dem deutschen Aktienmarkt am Freitag frische Aufwärtsimpulse gegeben. Der Dax zog an und übersprang …
US-Jobdaten treiben Dax über 13 100 Punkte
Das Ende eines Betriebssystems: Nutzer von Windows-Phones sollten dieses Datum kennen
Es war als große Konkurrenz zu Android und iOS geplant: Doch das Smartphone-Betriebssystem von Microsoft konnte sich nie durchsetzen. Der 10. Dezember ist für die Nutzer …
Das Ende eines Betriebssystems: Nutzer von Windows-Phones sollten dieses Datum kennen

Kommentare