+
Aldi nimmt ab jetzt auch Einwegdosen zurück.

Änderung zum neuen Jahr

Aldi nimmt nun auch Pfanddosen an

Mülheim - Auch beim Lebensmitteldiscounter Aldi Süd erhalten Kunden ab sofort für Einweg-Dosen das Pfandgeld zurück.

Die Getränkeautomaten seien nachgerüstet worden und akzeptierten neben Einweg-Plastikflaschen auch leere Dosen mit einem Pfandwert von 25 Cent, teilte das Unternehmen in Mülheim an der Ruhr am Freitag mit.

Aldi Süd nimmt damit Getränkedosen zurück, obwohl es pfandpflichtige Büchsen nicht im Sortiment hat. Andere Discounter wie beispielsweise Penny akzeptieren bereits seit langem Getränkedosen, verkaufen diese aber auch.

Getränkedosen, die unter Pfandpflicht fallen würden, seien zuletzt im Jahr 2001 bei Aldi Süd zu kaufen gewesen, erklärte eine Sprecherin. Der Discounter wolle mit der Neuerung seinen Kunden nun "einen größeren Service bei der Leergutannahme" bieten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besucherrückgang bei IAA
Frankfurt/Main (dpa) - Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt am Main hat in diesem Jahr weniger Besucher angelockt als vor zwei Jahren. Wie der Verband …
Besucherrückgang bei IAA
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die …
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
Berlin - Bei der Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin sieht ein Reiseexperte derzeit nicht die Gefahr steigender Ticketpreise. "Es sind weder ein Monopol noch …
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
Zehn Jahre nach der Finanzkrise sprudeln an der Wall Street die Gewinne. Europas Banken hinken hinterher. Nach Einschätzung von Experten wird sich daran so schnell auch …
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz

Kommentare