+
Aldi nimmt ab jetzt auch Einwegdosen zurück.

Änderung zum neuen Jahr

Aldi nimmt nun auch Pfanddosen an

Mülheim - Auch beim Lebensmitteldiscounter Aldi Süd erhalten Kunden ab sofort für Einweg-Dosen das Pfandgeld zurück.

Die Getränkeautomaten seien nachgerüstet worden und akzeptierten neben Einweg-Plastikflaschen auch leere Dosen mit einem Pfandwert von 25 Cent, teilte das Unternehmen in Mülheim an der Ruhr am Freitag mit.

Aldi Süd nimmt damit Getränkedosen zurück, obwohl es pfandpflichtige Büchsen nicht im Sortiment hat. Andere Discounter wie beispielsweise Penny akzeptieren bereits seit langem Getränkedosen, verkaufen diese aber auch.

Getränkedosen, die unter Pfandpflicht fallen würden, seien zuletzt im Jahr 2001 bei Aldi Süd zu kaufen gewesen, erklärte eine Sprecherin. Der Discounter wolle mit der Neuerung seinen Kunden nun "einen größeren Service bei der Leergutannahme" bieten.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Beschwerden von Versicherungskunden bei der Bafin
Frankfurt/Bonn (dpa) - Tausende Versicherungskunden haben sich im vergangenen Jahr wieder bei der Finanzaufsicht Bafin beschwert. 7985 Fälle bearbeitete die Behörde bis …
Mehr Beschwerden von Versicherungskunden bei der Bafin
Rudolf Diesel – genialer Erfinder, mysteriöser Tod
Bis heute treibt sein Motor rund um den Globus Fahrzeuge an – dabei kam der weltberühmte Erfinder aus eher ärmlichen Verhältnissen.
Rudolf Diesel – genialer Erfinder, mysteriöser Tod
Dieselmotor: Tiefe Krise zum Jubiläum
Für Umweltschützer wäre er wohl ein Kandidat für das „Unwort des Jahres“. Doch ganz so einfach ist es mit dem Motor, den Rudolf Diesel vor 125 Jahren erfand, nicht. Die …
Dieselmotor: Tiefe Krise zum Jubiläum
Börsenfusion zwischen Frankfurt und London vor möglichem Aus
London (dpa) - Die beabsichtigte Fusion der Frankfurter Börse und der London Stock Exchange (LSE) steht vor einem möglichen Aus. Nach Angaben vom Sonntagabend will die …
Börsenfusion zwischen Frankfurt und London vor möglichem Aus

Kommentare