+
Aldi Nord.

Bitte nicht essen

Rückruf-Aktion bei Aldi: Salmonellen in Zwiebelmettwurst 

Rheda-Wiedenbrück - Der Wurstproduzent Tillman's Convenience hat eine in einigen Regionen bei Aldi Nord vertriebene Zwiebelmettwurst zurückgerufen.

Im Rahmen einer Kontrolle seien in einer Probe Salmonellen nachgewiesen worden, teilte die Firma am Mittwoch mit. Betroffen sei die 200-Gramm-Packung „Tillman's. Frische Zwiebelmettwurst“. Vor dem Verzehr des Produktes mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23.08.2016 werde gewarnt.

Produkte mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten und weitere Artikel von Tillman's seien nicht betroffen. Verbraucher könnten die betroffene Wurst in den Aldi-Filialen zurückgegeben oder gegen Erstattung der Portokosten und des Kaufpreises an den Hersteller zurückschicken.

Video: Aldi eröffnet "Filiale der Zukunft" in Unterhaching bei München

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Salmonellen-Alarm bei Aldi und Rewe - Diese Produkte werden zurückgerufen
Weil bei Labor-Kontrollen Salmonellen festgestellt wurden, rufen Aldi und Rewe jetzt bestimmte Produkte zurück. Bei Unwohlsein wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen. 
Salmonellen-Alarm bei Aldi und Rewe - Diese Produkte werden zurückgerufen
Porsche will Sichtung von Unterlagen verhindern
Die Justiz erhöht im Diesel-Skandal den Druck auf Porsche und will nach einer Razzia sichergestellte Unterlagen sichten. Der Autobauer weist die Vorwürfe zurück - und …
Porsche will Sichtung von Unterlagen verhindern
Zinsangst belastet den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Ein Kursrutsch an den Überseebörsen zieht zur Wochenmitte den deutschen Aktienmarkt nach unten. Der Dax fiel binnen der ersten Handelsstunde um …
Zinsangst belastet den Dax
Dax weiter mehrheitlich in ausländischer Hand
Deutschlands Börsenschwergewichte sind bei ausländischen Investoren beliebt. Mehr als jede zweite Aktie der Dax-Konzerne ist in ihrem Besitz. Privatanleger haben wenig …
Dax weiter mehrheitlich in ausländischer Hand

Kommentare