Schwerer Unfall auf A8 mit Lkw - Riesenstau um München bis auf A99

Schwerer Unfall auf A8 mit Lkw - Riesenstau um München bis auf A99
+
Der Router wird zunächst bei Aldi Nord verkauft.

Aktuell im Angebot

WLAN-Repeater bei Aldi zum Schnäppchenpreis - doch in einem Punkt zeigt er Schwächen

Aldi hat jetzt einen günstigen WLAN-Repeater im Angebot, der auch als Router genutzt werden kann. Doch es gibt einen entscheidenden Haken.

München - Das ist mal ein Schnäppchen! Für 17,99 Euro gibt es ab Donnerstag bei Aldi Nord den Maginon Dual-Band WLAN-Verstärker WLR-755 AC. Was kompliziert klingt, ist in Wahrheit ein Alleskönner in Sachen drahtlosem Internet für den Haushalt und für unterwegs. Doch das Gerät vom Discounter-Giganten hat einen entscheidenden Haken.

Aldi verspricht im Prospekt einen echten Allrounder: Das Gerät soll nicht nur schwache WLAN-Signale so verstärken, dass man in der ganzen Wohnung oder im ganzen Haus bequem surfen kann, sondern es kann auch selbst ein WLAN-Netzwerk erstellen, wenn man selbst eigentlich nur ein LAN-Kabel hat. Das kann dann als privater Hotspot für Smartphone, Tablets und andere Geräte genutzt werden, an die kein LAN-Kabel angeschlossen werden kann und ist zudem ideal für Gäste.

WLAN-Repeater bei Aldi: Test zeigt viel Positives - und ein entscheidendes Problem

Dazu bietet das Gerät laut Aldi-Nord.de eine einfache Bedienung in Verbindung mit einer kostenlosen App. Außerdem gibt es die Möglichkeit, gleichzeitig ein WLAN-Netzwerk anzubieten, mit einem weiteren Gerät, aber alle Vorteile einer LAN-Verbindung wie schnellere Up- und Download-Geschwindigkeiten zu nutzen. Sehr praktisch! Weiterer Vorteil: Das Gerät nutzt die sogenannte Dual-Band-Technologie. Das bedeutet, dass das Signal auf zwei unterschiedlichen Frequenzen aufgenommen und verstärkt wird. Ist eine überlastet, wird automatisch gewechselt und weiter geht der Surfspaß.

Das Internetportal Techbook hat das Gerät vorab auf Herz und Nieren getestet - mit guten Ergebnissen. Die Bedienung ist einfach, die Einrichtung unkompliziert, das Zubehör überschaubar. Allerdings hat das Gerät für die Profis rund um Technik einen entscheidenden Haken: Die Geschwindigkeiten zum Surfen sinken entscheidend. 

WLAN-Repeater bei Aldi: Download-Geschwindigkeiten teilweise um 75 Prozent niedriger

Im WLAN-Betrieb wird die Geschwindigkeit über das Discounter-Gerät mehr als halbiert, auch im LAN-Modus überzeugt es nicht, die Download-Raten sinken teilweise auf ein Viertel. Daher das Fazit der Experten: Trotz des günstigen Preises und der Vielseitigkeit des Gerätes ist es sinnvoller in ein Profi-Gerät zu investieren. Denn ein Schnäppchen ergibt nur Sinn, wenn es auch wirklich etwas taugt - und keinen Haken hat.

Jüngst beschwerte sich eine Aldi-Kundin über Facebook wegen eines heiklen Vorfalls an der Supermarktkasse. Der Discounter geriet daraufhin in Erklärungsnot.

Übrigens: Aldi bewirbt ein neues Öl auf seine ganz eigene Weise und sorgt damit für viele Lacher bei seinen Kunden, wie tz.de* berichtet. Und wussten Sie, warum Aldi und Lidl für Edeka plötzlich so gefährlich sind?

Aldi wird bald eine echte Schnäppchenwoche starten - und das aus gutem Grund, wie merkur.de* berichtet.

Auch interessant:

„Das will doch keiner sehen ...“ - Frauen gehen auf Aldi los

„Gutes aus Deutschland“? Aufregung über dieses Etikett von Aldi-Äpfeln

Kunde liest Netto-Prospekt und prangert dann Aldi an

„Nie im Leben würde ich so was kaufen“: Lidl-Kunden schlagen Alarm

*tz.de und merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

phk

Finger verbrannt:

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Veranstalter: China-Reisende können umbuchen oder stornieren
Das Coronavirus ist inzwischen in fast jeder Provinz oder Region Chinas aufgetaucht. Das hat Folgen für den Tourismus - auch in Deutschland.
Veranstalter: China-Reisende können umbuchen oder stornieren
Dax rutscht ab - Virussorgen und eingetrübter Ifo-Ausblick
Frankfurt/Main (dpa) - Die Sorgen vor der weiteren Verbreitung des Coronavirus und überraschend eingetrübte Konjunkturdaten haben den Dax zu Wochenbeginn auf Talfahrt …
Dax rutscht ab - Virussorgen und eingetrübter Ifo-Ausblick
Mehr als 15.000 Verstöße gegen Diesel-Fahrverbote
In vier deutschen Städten gibt es bislang Diesel-Fahrverbote. Doch halten sich die betroffenen Autofahrer daran? Und wie häufig wird die Einhaltung des Verbots …
Mehr als 15.000 Verstöße gegen Diesel-Fahrverbote
Deutsche geben fast 9 Milliarden Euro für Blumen aus
Schnittblumen, Topfpflanzen und andere Gewächse für Haus und Garten lassen sich die Deutschen viel Geld kosten. Auch beim Blumenstrauß greifen sie wieder verstärkt zu. …
Deutsche geben fast 9 Milliarden Euro für Blumen aus

Kommentare