1. Startseite
  2. Wirtschaft

Aldi Süd rechnet weiterhin mit hoher Inflation – und plant dementsprechend

Erstellt:

Von: Lisa Mayerhofer

Kommentare

Aldi Süd
Aldi ist wegen irreführenden Preisangaben erneut vor Gericht. © Michael Gstettenbauer/Imago

Aldi Süd verzeichnete im September ein gewaltiges Umsatzplus. Mit Blick auf seine Kunden befürchtet der Discounter eine lang anhaltende Inflation.

Mülheim – Die Inflation ändert das Konsumverhalten der Deutschen gerade grundlegend. Vor allem die Preise für Energie und Lebensmittel haben in den vergangenen Monaten extrem angezogen. Im Oktober lagen die Verbraucherpreise in Deutschland vorläufigen amtlichen Angaben zufolge um 10,4 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Das ist der höchste Wert seit etwa 70 Jahren.

Aldi: Viele Deutsche wollen bei Lebensmitteln sparen

Ein Drittel der Deutschen geht davon aus, dass sich ihr Lebensstandard in den nächsten zwölf Monaten verschlechtern wird. Das ergab eine am Freitag veröffentlichte Erhebung der Wirtschaftsauskunftei Crif, die bereits im Juli durchgeführt wurde – also noch bevor die allgemeine Teuerungsrate in Deutschland die Zehn-Prozent-Marke überschritt. Viele wollen deshalb sparen – auch im Alltag bei Lebensmitteln und anderen Produkten des täglichen Bedarfs.

Davon profitiert der Billig-Discounter Aldi. Nach Informationen der Lebensmittelzeitung verzeichnete die Supermarktkette im September ein Umsatzplus von über 20 Prozent und lieferte ein stärkeres Ergebnis ab als ihre Konkurrenten. „Der Discount ist in Deutschland mit der steigenden Inflation noch relevanter geworden“, sagte Stefan Kopp, Sprecher des Verwaltungsrats von Aldi Süd, im Interview mit der Lebensmittelzeitung. „Auf der Liste der möglichen Einsparungen stehen Lebensmittel ganz oben.“

Aldi-Verwaltungsrat Kopp: „Die Zeiten könnten leider noch schwieriger werden“

Dabei geht Aldi nicht davon aus, dass sich die Lage für seine Kunden bald verbessert: „Unsere Einschätzung ist, dass die Zeiten leider noch schwieriger werden könnten“, sagte Kopp weiter gegenüber der Lebensmittelzeitung. Aldi wolle zwar weiter auf niedrige Preise für seine Kunden achten. Es sei aber für den Discounter nicht möglich, alle Kostensteigerungen zu kompensieren. „Grundsätzlich erhöhen wir nur die Preise, die wir erhöhen müssen“, sagte Kopp. (lma/dpa)

Auch interessant

Kommentare