+
Aldi.

Erboste Frauen

„Das ist echt erschreckend“: Aldi-Kunden schießen gegen Werbung

  • schließen

Aldi Süd gerät gerade von einem Shitstorm in den nächsten. Diesmal ist eine Plus-Size-Kollektion Bestandteil der Diskussionen. Die Reaktion des Discounters ließ nicht lange auf sich warten.

Mülheim an der Ruhr - Der Discounter-Riese Aldi schlittert gerade von einem Shitstorm in den nächsten. Erst gab es eine Sport-Kollektion von Sophia Thiel lediglich bis zur Größe 44/46, was insbesondere Frauen als diskriminierend einstuften. Nun bringt Aldi eine Übergrößen-Kollektion auf den Markt - doch auch mit dieser sind die Kunden des Discounters nicht einverstanden. Oder vielmehr mit der Werbung für diese.

Die Models, die für die Mode werben, sind teilweise so schlank wie die Fitnessbloggerin Thiel. „Ernsthaft, Aldi Süd? DAS ist GROSSE Mode???“, kommentierte eine empörte Kundin auf der Facebook-Seite des Unternehmens. „Sie hat eine absolut normale Figur?! Wieso wird sie als groß/dick bezeichnet?!“, regte sie sich weiter auf: „Das ist echt erschreckend.“

Aldi-Kundin: „In meinen Augen lächerlich“

Und sie ist nicht die einzige Kundin, die sich über die Werbung des Discounters echauffiert. Eine weitere beschwerte sich, dass die Wahl solch eines Models „in meinen Augen lächerlich“ sei und ein falsches Bild übermittle. Durchschnittliche Maße, wie von Aldi impliziert, seien das nicht. 

Daraufhin reagierte der Konzern schnell. Es tue Aldi leid, „dass du dich an unserem Prospekt störst. Es handelt sich jedoch um unsere große Kollektion von Größe 44 bis 54, bei der es nicht um Proportionen, sondern um Passformen geht.“ Das abgebildete Model falle in diese Konfektion. In einem weiteren Kommentar zu diesem Prospekt schreibt Aldi: „Wir möchten gern klarstellen, dass wir niemanden als dick bezeichnen oder behaupten, jemand habe keine normale Figur.“ Ob die Reaktionen des Discounters die Kunden zufriedenstellte, ist noch nicht bekannt.

Mehr zu Aldi:

Eine junge Kölnerin hat in einer Aldi-Banane einen überaus ekligen Fund gemacht. Sie befürchtet Schlimmes - das ist die Reaktion des Discounters. Und das wünscht man seinem ärgsten Feind nicht: Ein Kundin des Discounters Aldi Süd machte in einer Packung Erdbeeren ebenfalls einen ekelerregenden Fund. Und eine weitere Kundin warnt vor Hundespielzeug. Auch hierzu nahm der Konzern schnell Stellung.

Jüngst wurde bei Aldi auch ein Produkt wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen, eine Frau kaufte Grillkohle beim Discounter und erlebte eine böse Überraschung. Und: Ein Klassiker fliegt für immer aus dem Sortiment von Aldi Süd.

Auch interessant: 

Video: Doppelter Shitstorm - für Aldi & Sophia Thiel

Lesen Sie auch: Aldi postet Bild auf Facebook - und wird prompt von Lidl bloßgestellt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Jetzt streiken die Flugbegleiter. 
Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Bei Ryanair spitzt sich der Konflikt mit dem fliegenden Personal zu. Nach den irischen Piloten streiken nun die Flugbegleiter in mehreren europäischen Ländern. Die …
Ryanair sagt für kommende Woche 600 Flüge ab
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben auch zur Wochenmitte ihren Optimismus beibehalten. Der Leitindex Dax baute die Gewinne vom Vortag aus …
Deutscher Aktienmarkt bleibt im Aufwind
Continental spaltet Antriebssparte ab
Viele Zulieferer und Autobauer sind sich unsicher, was die Zukunft bringt. Manche spalten sich in einen chancenreichen und einen weniger zukunftsträchtigen Teil auf. …
Continental spaltet Antriebssparte ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.