+
In Zukunft soll es beim Discounter Aldi-Süd auch Backware geben.

Aldi-Süd macht Bäckereien Konkurrenz

Mülheim/Ruhr - Der Discounter Aldi-Süd sagt den etablierten Bäckereien den Kampf an. Im kommenden Jahr möchte der Discounter ins Bäckerei-Gewerbe einsteigen.

Nach Testläufen in mehreren Filialen will der Discounter in den nächsten Jahren flächendeckend in seinen Geschäften automatische Backstationen einführen, wie eine Aldi-Unternehmenssprecherin der Nachrichtenagentur DAPD am Montag bestätigte.

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Von Apple bis Zewa: Das steckt hinter den Markennamen

Neben einer Auswahl von Broten sollen von früh bis spät auch diverse Brötchensorten, Baguettes und Laugenbrezel erhältlich sein. Das Unternehmen habe dazu in Zusammenarbeit mit dem Hersteller einen speziellen Backofen entwickelt. Er ermögliche das automatische Backen bei höchsten Hygieneanforderungen, teilte die Sprecherin mit. Der Backprozess erfolge in einem separaten Raum. Die Ausgabeeinheit befinde sich direkt im Verkaufsraum. Die “Süddeutsche Zeitung“ hatte am Montag von den neuen Aldi-Plänen berichtet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
Washington - Kurz nach ihrem Amtsantritt hat die neue US-Regierung klar gemacht, dass sie im Verhältnis zu China keinem Streit aus dem Weg gehen wird:
Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
Brüssel - Das europäisch-kanadische Handelsabkommen Ceta hat die nächste Hürde genommen. Der zuständige Ausschuss im Europaparlament stimmte am Dienstag für den …
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
München - Europa droht nach Einschätzung von BayernLB-Chef Johannes-Jörg Riegler wegen verschärfter Regulierung ein großes Bankensterben.
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Machtwechsel bei Etihad: Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen …
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand

Kommentare