+
Ein Aldi-Kunde machte in einem Produkt vor kurzem einen gefährlichen Fund.

„Das ist wirklich schlimm“

Aldi: Mann öffnet Lebensmittel-Packung und macht gefährlichen Fund

  • schließen

Ein Aldi-Kunde hat etwas Gefährliches in einem Produkt entdeckt. Er war aber nicht zufrieden damit, wie die Mitarbeiter auf seinen Hinweis reagierten.

Neuss - Das hätte schlimm ausgehen können: In einer Packung Hackfleisch des Discounters Aldi fand ein Kunde zwei kleine Glasscherben beigemischt. Dennis G. fischte die Glasteile daraufhin aus dem Fleisch und machte ein Beweisfoto.

Kunde spricht Aldi-Mitarbeiter auf Fund an - ihre Reaktion ist kaum zu glauben

Als er die Mitarbeiter der betroffenen Aldi-Filiale im nordrhein-westfälischen Neuss über den Vorfall informierte, ließ deren Reaktion Dennis G. zufolge aber zu wünschen übrig: Er habe nicht den Eindruck, dass seine Beschwerde ernst genommen und weitergegeben werde, schrieb der Kunde später bei Facebook.

Lesen Sie auch: Aldi ruft beliebte Eissorten zurück - Becher können Metallteile enthalten

Deshalb wählte er nun einen anderen Weg, um auf den Glas-Vorfall aufmerksam zu machen: Auf die Facebook-Seite des Discounters postete er ein Beweisfoto, auf dem die Glasstückchen zu sehen sind.

Aldi-Kunde bekommt Antwort: „Das ist wirklich schlimm!“

Und dieses Mal zeigte seine Beschwerde Wirkung: Ein Mitarbeiter des Presseteams von Aldi reagierte umgehend auf den Post: „Guten Morgen Dennis, das ist wirklich schlimm! Unsere Kollegen in der Filiale nehmen die Angelegenheit auch sehr ernst, da bin ich mir sicher! Hast du noch die Verpackung vom Hackfleisch? Bitte schicke uns doch die Daten (MHD, Chargennummer, Artikelbezeichnung) darauf und deinen Beitrag an facebook@aldi-sued.de. Wir leiten das ganze dann an unseren Lieferanten, der die gesamte Produktionskette kontrolliert und so dem Glas auf die Spur kommen kann“, heißt es im Kommentar des Aldi-Mitarbeiters. Dennis G. werde außerdem zeitnah eine Rückmeldung mit einer Erklärung bekommen.

Bleibt zu hoffen, dass sich nicht noch mehr Glasstückchen in anderen Hackfleisch-Packungen versteckt haben.

Aber nicht nur Glasstückchen fanden bisher einen Weg in Aldi-Produkte. Ein Fan von Tiefkühl-Spinat wurde von Aldi mit einer unerwarteten Fleischbeilage überrascht. Einer anderen Kundin fehlte etwas im gekauften Produkt.

Übrigens: Seit Mittwoch ist ein beliebtes Marken-Eis bei Aldi Süd erhältlich. Allerdings gilt das Angebot wohl nur für kurze Zeit.

Lesen Sie auch: Mere: Nach Leipzig und Zwickau - Gerüchte um dritte Filiale des „Russen-Aldi“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rückruf in neun Bundesländern: Verzehr dieses Produkts kann tödlich sein 
Die Unternehmen Edeka und Marktkauf warnen nun vor dem Verzehr eines Salats. Der Verzehr des Produkts kann im schlimmsten Fall tödlich enden. 
Rückruf in neun Bundesländern: Verzehr dieses Produkts kann tödlich sein 
Hersteller: E-Bike-Boom in Deutschland dauert an
Berlin (dpa) - Knapp jedes vierte neu verkaufte Fahrrad in Deutschland hat inzwischen einen Elektromotor. Davon geht die deutsche Fahrradindustrie aus.
Hersteller: E-Bike-Boom in Deutschland dauert an
Zahl der Privatpleiten geht weiter zurück
Hamburg (dpa) - Die Zahl der Privatpleiten ist in Deutschland erneut gesunken. Im vergangenen Jahr haben bundesweit 88.995 Bürger eine Privatinsolvenz angemeldet, wie …
Zahl der Privatpleiten geht weiter zurück
München: BMW wehrt sich gegen schwere Anschuldigungen von türkischen Mitarbeitern
Ein Vorarbeiter soll im BMW-Werk in Garching bei München seinen Mitarbeitern verboten haben, sich auf Türkisch zu unterhalten. Das Verbot betrifft offenbar nicht nur die …
München: BMW wehrt sich gegen schwere Anschuldigungen von türkischen Mitarbeitern

Kommentare