+
Aldi Süd.

Discounter-Kunden müssen aufpassen

Rückruf bei Aldi: Salmonellen in diesem Produkt - bitte nicht essen!

  • schließen

Schon wieder gibt es einen Produkt-Rückruf wegen Salmonellen-Gefahr - diesmal müssen die Kunden von Aldi Süd besonders aufpassen.

Update vom 24. Juli 2018:

Nach einem Fund von Listerien in Corned Beef hat Netto einen Rückruf ausgelöst. Andere Produkte seien davon nicht betroffen, teilte der Discounter mit.

Update vom 20. Juli 2018: Rückruf von Langnese-Eis - für Allergiker höchst gefährlich

Wegen möglicher allergischer Reaktionen hat der Lebensmittel-Hersteller „Unilever“ nun ein beliebtes Langnese-Eis aus dem Verkehr gezogen. Es kann für Allergiker eine bedrohliche Zutat enthalten. Mehr Infos gibt es hier. 

Update vom 20. Juni: Verbraucherbehörden schlagen Alarm: Eine Charge von Bio-Eiern könnte von Salmonellen-Bakterien betroffen sein.

Mülheim/München - Salmonellen sind in der warmen Jahreszeit immer eine Gefahr. Besonders aufpassen müssen nun aber Kunden von Aldi Süd. Der Discounter hat am Montag ein Produkt wegen möglichen Salmonellen-Befalls zurückrufen - und zwar eines, das man eher nicht mit den gefährliche Bakterien in Verbindung bringt. Betroffen sind laut Aldi Süd „Power Eiweiß-Riegel“ mit der Geschmacksrichtung Himbeer und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 22.05.2019.

Weitere aktuelle Rückrufe: 

Rückruf bei Karstadt: Achtung, Gesundheitsgefahren drohen

Rückruf bei Kaufland: Produkt mit Bakterien verseucht

Der Hersteller der Riegel, die Frankonia Schokoladenwerke GmbH, hatte laut Aldi zuvor mitgeteilt, dass einige Riegel Salmonellen enthalten könnten. Deshalb soll das Produkt sicherheitshalber nicht mehr verzehrt werden. Kunden können die Riegel in die Filialen zurückbringen und erhalten den Kaufpreis erstattet. 

Um diesen Eiweißriegel handelt es sich.

Rewe möchte trotzdem Aldi Konkurrenz machen und mit neuen Produkten die Kunden des Discounters abgreifen.

Mehrere ähnliche Fälle in den vergangenen Wochen - nicht nur bei Aldi

Dem Discounter zufolge wurde wurden die „Power Eiweiß Riegel“ nur in einigen wenigen Filialen im Verbreitungsgebiet von Aldi Süd verkauft, konkret in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Riegel mit einem anderen als dem genannten Ablaufdatum sind offenbar nicht von der Salmonellen-Gefahr betroffen.

In den vergangenen Wochen hatte es bereits mehrfach Aufregung um drohenden Salmonellen-Befall in den Produkt großer Supermarkt- und Discounter-Ketten gegeben. So hatte Kaufland Ende Mai Mandeln zurückgerufen. Rund einen Monat zuvor mussten gleich fünf Ketten - Norma, Rewe, Netto, Penny und Edeka - Freiland-Eier aus den Regalen entfernen lassen, nachdem bei einer Lebensmittelprobe Salmonellen nachgewiesen worden waren.

Salmonellen-Infektionen können tödlich enden

Salmonellen können bei Menschen und Tieren zu Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Kopfschmerzen und Fieber führen. Die Symptome können mehrere Tage anhalten. Salmonellen sind besonders für Kleinkinder, Senioren, Schwangere und ohnehin immungeschwächte Menschen gefährlich. Hier können schwere Infektionen wie Hirnhautentzüdungen auftreten, die in Ausnahmefällen sogar tödlich enden können.

Einen aus ganz anderen Gründen heiklen Rückruf hatte Aldi Anfang Mai abgesetzt. Ein besonders im Sommer beliebtes Produkt barg offenbar Explosionsgefahr.

Wissen Sie, wie viel man eigentlich bei Discountern wie Aldi oder Lidl verdient? Wir klären auf. Außerdem gibt es nun neuen Ärger wegen der Sophia-Thiel-Kollektion bei Aldi. Ebenfalls um Kleidung geht es bei einem anderen Fall, in dem der Discounter Aldi Süd einen Shitstorm zu seiner Plus-Size-Kollektion erlebt. Und: Es gibt schon wieder einen ekelerregenden Fund bei Aldi Süd.

Ärgerlich für Aldi-Kunden ist es auch, wenn die Aktionsware des Discounters nicht ausreichend verfügbar ist.

Lesen Sie auch:

Frau kauft Grillkohle bei Aldi Süd - und erlebt böse Überraschung

„Sauerei fliegt überall herum“: Kunden ärgern sich über diesen Vorschlag von Aldi

Schlechtes Essen - 90 Kinder an Salmonellen erkrankt

fn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Salz in offene Kundenwunden“ - wegen diesem Post beschwert sich sogar Kaufland bei Aldi
Debatten im Netz eskalieren schnell. Aldi Süd hat nun auf Facebook eine Grundsatz-Diskussion losgetreten - sogar Kontrahent Kaufland mischte sich ein.
„Salz in offene Kundenwunden“ - wegen diesem Post beschwert sich sogar Kaufland bei Aldi
Kein Fortschritt bei Ryanair-Tarifgesprächen
Keine Annäherung im Tarifkonflikt bei Ryanair: Die Gewerkschaften dringen auf eine Lösung für die Beschäftigten in Bremen, die ihre Arbeitsplätze verlieren sollen. …
Kein Fortschritt bei Ryanair-Tarifgesprächen
IWF gewährt Ukraine im Wahljahr 2019 neuen Milliardenkredit
Kiew/Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat der finanziell geschwächten Ukraine kurz vor den nächsten Präsidenten- und Parlamentswahlen einen …
IWF gewährt Ukraine im Wahljahr 2019 neuen Milliardenkredit
Dax bleibt in schwierigem Fahrwasser
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag kraftlos gezeigt. Beeinträchtigt durch die nächste Gewinnwarnung - in diesem Fall von Daimler - ging es für den …
Dax bleibt in schwierigem Fahrwasser

Kommentare