+
Das Brot bei Aldi schmeckt wohl bald anders.

Folgenschwere Änderung

Aldi-Überraschung: Dieses oft gekaufte Produkt schmeckt wohl plötzlich anders

  • schließen

Bei Aldi schmeckt ein beliebtes Produkt wohl bald anders. Das trifft nicht nur Verbraucher: 400 Menschen sind ihren Job los. Auch ein anderer Discounter muss umstellen.

Augsburg - Große Änderung bei Aldi Süd: Das beliebte Brot des Discounters wird bald anders schmecken. Hintergrund: Die Großbäckerei Gersthofer Backbetriebe, die einen Teil der Backprodukte für Aldi Süd lieferte, steht vor dem Aus. Durch den Backwaren-Wechsel werden Brot, Brötchen und Co. bald anders schmecken. Neben Aldi Süd bezog auch Norma sein Brot von Gersthofer Backbetriebe und muss sich nach einem neuen Lieferanten umsehen, berichtet die Lebensmittel Zeitung.

Aldi: Deswegen schmeckt das Brot des Discounters bald anders

Gersthofer Backbetriebe wurden Marktveränderungen bei Discountern zum Verhängnis. Statt auf Zulieferungen von Großbäckern setzen Aldi und Co. vermehrt auf Tiefkühlprodukte, die sie in den Filialen nur aufbacken. Frische, hochwertige Backwaren, wie sie die Gersthofer Backbetriebe hergestellt hatten, würden im Lebensmitteleinzelhandel immer weniger nachgefragt, sagte Insolvenzverwalter Max Liebi laut der Online-Ausgabe des Bayerischen Rundfunks. In dem veränderten Markt hätte der Zulieferer kaum Chancen gehabt.

Nachdem Aldi Süd den Vertrag mit dem Lebensmittel-Zulieferer gekündigt hatte, blieb der Firma aus Gersthofen bei Augsburg Anfang Dezember nur die Insolvenz. Diese betrifft auch die bayerische Bäckereikette Lechbäck. Die 400 Mitarbeiter des Backbetriebs sind mit sofortiger Wirkung freigestellt.

Lesen Sie auch

Schock bei Aldi: Kunde macht Ekel-Entdeckung

Ein Kunde entdeckte etwas Ekliges in einem Aldi-Produkt. Er ist stinksauer und zieht eine drastische Konsequenz.

Heikle Frage an der Kasse bei Aldi Süd: Kundin zieht Konsequenz

Eine Kundin beschwert sich beim Discounter Aldi über etwas, das sie an der Kasse beobachtet hat. Jetzt zieht sie ihre Konsequenzen.

Rückruf bei Aldi, Netto und Lidl: Warnung vor gefährlichen Bakterien

Aldi, Lidl und Netto warnen ihre Kunden aktuell vor höchst gefährlichen Bakterien in einem Discounter-Produkt. Das sollten Verbraucher jetzt wissen.

Aldi warnt Kunden vor Abzocke: Dann wird es noch fieser

Achtung! Zehntausende haben ihn schon begangen, deswegen sendet Aldi nun eine Warnung an seine Kunden: Machen Sie bloß nicht diesen Fehler!

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kohleausstieg: Wirtschaft zieht rote Linien
Ziel der Kohlekommission ist ein breiter gesellschaftlicher Konsens für das Ende des Kohlestroms in Deutschland. Schon an diesem Freitag könnte ein Konzept stehen. …
Kohleausstieg: Wirtschaft zieht rote Linien
Gericht lehnt erneut Freilassung von Automanager Ghosn ab
Seit mehr als zwei Monaten sitzt Carlos Ghosn in Untersuchungshaft. Und das kann noch Monate weitergehen. In Paris laufen Vorbereitungen für einen Führungswechsel bei …
Gericht lehnt erneut Freilassung von Automanager Ghosn ab
Dax erneut im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Dienstag seine Verluste vom Wochenbeginn etwas ausgeweitet. Zum Handelsschluss stand der deutsche Leitindex 0,41 Prozent tiefer auf …
Dax erneut im Minus
Teslas Model 3 mit Europa-Zulassung
Hamburg/Eschborn (dpa) - Tesla darf seinen Hoffnungsträger Model 3 in Europa verkaufen. Die niederländische Behörde RDW erteilte ihre finale Zulassung, wie Tesla …
Teslas Model 3 mit Europa-Zulassung

Kommentare