Zahl der Filialen wächst stark 

Aldi will 35 000 Jobs in Großbritannien schaffen

London - Die Discounter-Kette Aldi will in den kommenden acht Jahren 35 000 neue Arbeitsplätze in Großbritannien schaffen und rund 765,5 Millionen Euro investieren.

Das gab das Unternehmen am Montag während eines Besuchs des britischen Premierministers David Cameron im Hauptsitz in der englischen Grafschaft Warwickshire bekannt.

Bereits im September hatte Aldi angekündigt, bis 2022 die Zahl seiner Filialen in Großbritannien auf 1000 mehr als zu verdoppeln. Im Lebensmittelhandel hat das Unternehmen in Großbritannien derzeit 4,8 Prozent Marktanteil. Gemeinsam mit dem deutschen Konkurrenten Lidl setzt Aldi britische Supermarktketten wie Tesco stark unter Druck.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax ringt um Stabilisierung
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax kämpft ringt um Stabilisierung. Nachdem der deutsche Leitindex seine Gewinne zwischenzeitlich abgeben musste, drehte er wieder ins Plus.
Dax ringt um Stabilisierung
Qualcomm hebt Gebot für Chipfirma NXP an
San Diego (dpa) - Der Chipkonzern Qualcomm will die Übernahme des Halbleiter-Spezialisten NXP mit einem nachgebesserten Angebot doch noch zum Erfolg bringen. Um die …
Qualcomm hebt Gebot für Chipfirma NXP an
Lettlands Zentralbankchef bestreitet Vorwürfe
Riga (dpa) - Lettlands Zentralbankchef Ilmars Rimsevics hat die gegen ihn erhobenen Korruptionsvorwürfe zurückgewiesen und will trotz Rücktrittsforderungen …
Lettlands Zentralbankchef bestreitet Vorwürfe
Bitburger verkauft weniger, Umsatz stabil
Mit höheren Bierpreisen will die Bitburger Braugruppe ihre Erlöse steigern. Dafür nimmt sie vorübergehend Absatzeinbußen in Kauf. Im Ausland hat der Brauer aus der Eifel …
Bitburger verkauft weniger, Umsatz stabil

Kommentare