Aldi-Brüder führen Liste der Reichsten an

- Düsseldorf - Die Gründer des Lebensmitteldiscounters Aldi, Karl und Theo Albrecht, sind auch in diesem Jahr die mit Abstand reichsten Deutschen. Die Albrecht-Brüder vermehrten ihr Vermögen nach Recherchen des "Manager Magazins" gegenüber 2003 um schätzungsweise 2,3 Milliarden Euro auf insgesamt 30,3 Milliarden Euro. Im familieninternen Vergleich überholte diesmal Karl Albrecht (84) mit 15,2 Milliarden Euro seinen zwei Jahre jüngeren Bruder Theo, dessen Vermögen auf 15,1 Milliarden Euro taxiert wurde. Beide lassen sich seit Jahrzehnten nicht mehr fotografieren. Das Bild von Theo Albrecht entstand 1971 kurz nach dessen Freilassung aus den Händen eines Entführers.

<P>Auf Platz 3 folgt in der Rangliste Susanne Klatten (42), Großaktionärin des Pharmaunternehmens Altana und des Autobauers BMW. Ihr Vermögen wird auf 7,5 Milliarden Euro geschätzt. Auf dem vierten Platz steht Reinhard Mohn (83), der Ururenkel des Firmengründers Carl Bertelsmann, mit einem geschätzten Vermögen von 6,5 Milliarden Euro. Es folgen Ingeburg Herz (83), Witwe des Tchibo-Gründers Max Herz, mit 6,1 Milliarden Euro und Werner Otto (95), Gründer des Versandhandelshauses Otto, mit 6 Mrd. Euro Vermögen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BER-Kontrolleure wollen unfertigen Airport weiter ausbauen
Klappt es mit einer Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens nun im nächsten Jahr? Nach fünf geplatzten Terminen will sich niemand zu früh festlegen. Der Aufsichtsrat …
BER-Kontrolleure wollen unfertigen Airport weiter ausbauen
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Kamenz (dpa) - Der Autobauer Daimler forciert seine Elektro-Offensive und errichtet deshalb einen weltweiten Produktionsverbund für Batterien.
Daimler forciert Elektro-Offensive: Batteriefabrik in Kamenz
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke
Frankfurt/Main (dpa) - Der starke Euro hat dem Dax einen etwas leichteren Wochenstart eingebrockt. Nach einem wechselhaften Kursverlauf schloss der deutsche Leitindex …
Dax leidet zu Wochenbeginn unter Euro-Stärke
Neuer Streit um Schuldenerlass beim Griechenland-Poker
Wichtige Hürden vor der Auszahlung frischer Kredite an Griechenland sind bereits genommen. Aber ein alter Streit holt die Unterhändler immer wieder ein.
Neuer Streit um Schuldenerlass beim Griechenland-Poker

Kommentare