+
Die 28,3 Milliarden Yuan bringen Alibaba eine Beteiligung von knapp 20 Prozent an der Firma Suning mit 1600 Läden. Foto: Wu Hong

Alibaba kauft sich bei Elektronik-Kette ein

Peking (dpa) - Die chinesische Online-Plattform Alibaba kauft sich für umgerechnet mehr als vier Milliarden Euro bei einer Elektronikmarkt-Kette ein.

Die 28,3 Milliarden Yuan bringen Alibaba eine Beteiligung von knapp 20 Prozent an der Firma Suning mit 1600 Läden. Suning stammt ebenfalls aus China. Im Gegenzug übernimmt Suning 1,1 Prozent an Alibaba für umgerechnet gut zwei Milliarden Euro, wie die Unternehmen am Montag mitteilten. Suning baute in den vergangenen Jahren auch ein starkes Online-Geschäft auf.

Jetzt wird der Elektronik-Händler einen neuen Online-Store auf Alibabas Tmall-Plattform starten. Zugleich gewährt Suning Alibaba Zugang zu seinem Logistik-Netzwerk. Das solle die Versandzeit für Alibaba-Kunden verkürzen - zum Teil auf nur noch zwei Stunden, hieß es.

Mitteilung von Alibaba und Suning

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

IG BAU stimmt Schlichterspruch zu
Berlin (dpa) - Die Gewerkschaft IG BAU hat dem Schlichterspruch zur Tariferhöhung für 800.000 Bauarbeiter in Deutschland zugestimmt. Der IG-BAU-Vorsitzende Robert Feiger …
IG BAU stimmt Schlichterspruch zu
„Bin echt sauer“ - Über ein Aldi-Angebot ärgern sich viele Kunden
Mit einem außergewöhnlichen Angebot lockte Aldi Süd am Freitag viele Kunden an. Deren Begeisterung schlug allerdings schnell in Ärger um.
„Bin echt sauer“ - Über ein Aldi-Angebot ärgern sich viele Kunden
VW verhängt Fertigungsstopp für wichtige Diesel-Modelle
Wolfsburg (dpa) – Volkswagen hat einen vorübergehenden Fertigungsstopp für wichtige Diesel-Modelle verhängt und will eine Fehlanzeige beheben. Wie der Konzern am Samstag …
VW verhängt Fertigungsstopp für wichtige Diesel-Modelle
Stattdessen Allrad für alle? VW verhängt Stopp für wichtige Diesel-Modelle
VW muss ein Software-Update für mehrere Modelle nachlegen - und legt deshalb einen Fertigungsstopp für mehrere Dieselmodelle ein. Für die Kunden könnte das auch Vorteile …
Stattdessen Allrad für alle? VW verhängt Stopp für wichtige Diesel-Modelle

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.