1. Startseite
  2. Wirtschaft

Alles über den MDAX

Erstellt:

Kommentare

Ein Handelsplatz spiegelt auf dem Parkett der Wertpapierbörse in Frankfurt am Main in einem MDax-Schriftzug
Ein Handelsplatz spiegelt auf dem Parkett der Wertpapierbörse in Frankfurt am Main in einem MDax-Schriftzug © Arne Dedert / dpa

Der Deutsche Aktienindex (DAX) ist den meisten Verbrauchern ein Begriff. Mit dem MDAX können weniger etwas anfangen. Dieser Aktienindex führt die Unternehmen, die in puncto wirtschaftlicher Stärke auf die DAX-notierten folgen. Wobei es im September 2021 zu großen Umwälzungen kommt.

Frankfurt am Main – Aktuell ist der MDAX in allen Medien präsent, denn im Herbst 2021 sollen einige Unternehmen, die bisher im MDAX geführt werden, in den Deutschen Aktienindex (DAX) aufsteigen. Doch während der Deutsche Aktienindex DAX den meisten Verbrauchern ein Begriff ist, weil sie seine Entwicklung ständig in den Nachrichten verfolgen können, sind der MDAX sowie der SDAX weit weniger bekannt. Denn die DAX-Indexfamilie ist mittlerweile groß.

MDAX – der Aktienindex aus der DAX-Familie

Das Kürzel M steht beim MDAX für den englischen Begriff „mid cap“, der übersetzt mittelständische Unternehmen beschreibt. Der MDAX ist also ein deutscher Aktienindex, in dem sich die Unternehmen des Landes finden, die in puncto Orderbuchumsatz und Marktkapitalisierung hinter den Konzernen rangieren, die im Deutschen Aktienindex DAX gelistet werden.

Bis zum September 2021 umfasst der MDAX 60 Unternehmen. Das ändert sich am 20. Dezember, wenn aus dem bisherigen DAX der DAX 40 wird. Denn bisher listet der stärkste deutsche Aktienindex die 30 erfolgreichsten Unternehmen des Landes, während die nächsten 60 im MDAX folgen. Am Stichtag steigen zehn Unternehmen aus dem MDAX in den DAX auf, das heißt, dieser wird auf 40 Werte vergrößert. Gleichzeitig schrumpft der MDAX auf 50 Unternehmen. Denn hier verbleiben alle Nicht-Aufsteiger, es kommen keine weiteren Firmen dazu.

Am 03. September 2021 wurden die zehn Aufsteiger bekanntgegeben. Die tatsächliche Verkleinerung des MDAX und die Umbildung des großen Deutschen Aktienindexes DAX und des MDAX erfolgt am 20. September.

MDAX – der Aktienindex, seine Geschichte und Entwicklung

Als deutschen Nebenindex zum DAX besteht der MDAX seit dem 19. Januar 1996. Allerdings wurde die Indexbasis rückwirkend bestimmt und betrug wie beim Deutschen Aktienindex DAX und beim SDAX 1.000 Punkte zum Stichtag 30. Dezember 1987. Wichtige Daten in der Geschichte und der Entwicklung des Indexes sind unter anderem:

Nach diesen Spitzenwerten beutelten die Finanz- und die Eurokrise den MDAX und führten zum nächsten Kurssturz, die Erholung dauerte bis 2012. Seitdem wächst der Aktienindex stetig.

Aktienindex MDAX – die Unternehmen und Gewichtung

Die Unternehmen im MDAX – bis zum 19. September 2021 60 und danach 50 – stammen aus allen Branchen. Es handelt sich um mittelgroße Firmen, die deutsch oder überwiegend in Deutschland aktiv sind. Die Auswahl der Unternehmen folgt nach dieser Gewichtung:

MDAX – Berechnung und Gewichtung im Aktienindex

Die Zusammensetzung der Unternehmen im MDAX wird viermal jährlich überprüft. Dazu bestehen an der Deutschen Börse zwei Regelwerke:

Weitere Überprüfungen außerhalb des Turnus finden bei großen Neuemissionen und bedeutenden Fusionen statt.

Die folgende Tabelle zeigt exemplarisch für einige Unternehmen im MDAX die Gewichtung im Aktienindex nach Marktkapitalisierung des Streubesitzes (Stand 21. Juni 2021):

UnternehmensnameGewichtung in ProzentAktien im StreubesitzMarktkapitalisierung Streubesitz in Millionen
Airbus10,77432.111.51736.019,28
Beiersdorf3,05252.000.00010.182,11
Carl Zeiss Meditec AG1,7389.440.5705.788,15
Porsche Automobil Holding SE4,22153.125.00014.108,94

MDAX – die Unternehmen im Aktienindex vor der Umschichtung

Am 20. September erfolgt der Aufstieg einiger Unternehmen aus dem MDAX in den Deutschen Aktienindex DAX. Bevor dieser Index um zehn weitere Firmen vergrößert wird, sieht die Unternehmenszusammensetzung im MDAX so aus:

MDAX – die Unternehmen steigen in den Deutschen Aktienindex auf

Am 20. September 2021 verlassen zehn Unternehmen den MDAX. Sie werden ab diesem Zeitpunkt im Deutschen Aktienindex DAX geführt, der damit von 30 auf 40 Teilnehmer anwächst. Anleger und Börsenexperten haben diese Entwicklung mit Spannung erwartet, und vor der Verkündung der zehn Namen am 03. September 2021 gab es viele Spekulationen in den Medien und im Internet. Die folgende Liste zeigt die Aufsteiger aus dem MDAX:

Die Verkleinerung des MDAX und die Vergrößerung des DAX beschloss die Deutsche Börse bereits 2020. Der Deutsche Aktienindex DAX ist der wichtigste Index des Landes, aber ohne die Veränderung bildet er die Wirtschaft nicht ab. Ohne den Zuwachs sind vor allem Unternehmen aus den Bereichen Chemie, Energie, Finanzdienstleistungen und Automobilindustrie vertreten. Kochboxen, Flugzeugtechnik und Gesundheitsprodukte und der Online-Modehändler bringen Abwechslung ins Portfolio.

Auch interessant

Kommentare