+
Neue Flugverbindungen gibt es ab Juni vom Allgäu Airport bei Memmingen.

Allgäu Airport: Endlich wieder Inlandflüge

Memmingen - Der Allgäu Airport bei Memmingen bietet bald wieder Flüge zu Zielen in Deutschland an. Auch Pauschalreisen sollen angeboten werden. 

Wie die Geschäftsführung des Regionalflughafens am Dienstag mitteilte, fliegt die neue Marke flytouropa ab Juni mit einer Maschine der deutschen Avanti Air nach Berlin und Hamburg. An sechs Tagen in der Woche sollen zu beiden Zielen und jeweils in beide Richtungen Flüge angeboten werden. Die Flugzeit beträgt eine Stunde und 45 Minuten. „Wir freuen uns sehr, unseren Gästen wieder innerdeutsche Verbindungen anbieten zu können“, sagte Ralf Schmid von der Airport-Geschäftsführung.

Die Fluggesellschaft Air Berlin hatte sich Ende 2010 aus dem Allgäu zurückgezogen. Zudem gab Ryanair wegen der Luftverkehrsabgabe im Frühjahr 2011 die Verbindung von Memmingen nach Bremen auf. Laut Schmid ist seitdem der Wunsch nach Wiederaufnahme innerdeutscher Flüge tausendfach geäußert worden.

Auch Pauschalreisen gehören zum Angebot

„Berlin und Hamburg standen schon lange als Destinationen ganz oben auf der Wunschliste“, sagte Georg Eisenreich, Geschäftsführer des neu gegründeten Reiseveranstalters touropa touristik, an dem auch Gesellschafter des Allgäu Airports beteiligt sind. Beide Metropolen würden bei Geschäftsleuten und Städtereisenden hoch im Kurs liegen. Umgekehrt stellten die neuen Flüge eine attraktive Verbindung ins Allgäu dar. Der neue Reiseveranstalter bietet ab Mai Pauschalreisen vom Allgäu Airport aus an. Ein Ferienflieger der Fluggesellschaft Germania fliegt bis November jede Woche fünf Urlaubsziele im Süden an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Prozess um Kündigungsklausel einer Bausparkasse
Das klassische Geschäftsmodell der Bausparkassen funktioniert wegen der extrem niedrigen Zinsen nicht mehr. Darf die Badenia Kündigungsklauseln verwenden, mit denen sie …
Neuer Prozess um Kündigungsklausel einer Bausparkasse
Italien stellt weitere Milliarden für Pleite-Banken bereit
Milliarden hat der italienische Staat bereits in marode Geldhäuser gesteckt. Die Europäische Zentralbank hat nun genug - und trifft eine wichtige Entscheidung. Ein Plan …
Italien stellt weitere Milliarden für Pleite-Banken bereit
Bericht: Bosch drohte mit Arbeitsstopp auf BER-Baustelle
Berlin (dpa) - Der Bosch-Konzern hat laut einem Bericht der "Bild am Sonntag" der BER-Flughafengesellschaft gedroht, die Zusammenarbeit zu beenden. In einem Brief vom …
Bericht: Bosch drohte mit Arbeitsstopp auf BER-Baustelle
Müllmänner in Griechenland streiken - Gesundheitsgefahren befürchtet
In Athen türmen sich die Müllberge, weil die Arbeiter streiken. Die Hitzewelle erhöht das Risiko für die Ausbreitung von Krankheiten, warnt das Gesundheitsministerium.
Müllmänner in Griechenland streiken - Gesundheitsgefahren befürchtet

Kommentare