Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus

Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus

Allianz-Chef verteidigt Stellenabbau

- München - Allianz- Chef Michael Diekmann sieht trotz der massiven Proteste gegen den geplanten Stellenabbau bei dem Versicherungskonzern keinen anderen Weg. Bei einem Verzicht auf die Kürzungen hätte die Allianz es zwar jetzt leichter, in Zukunft aber die Probleme, sagte Diekmann.

Es habe in Deutschland auch andere namhafte Unternehmen gegeben, bei denen niemand erwartet hätte, dass sie einmal Schwierigkeiten bekämen. Die Gewerkschaft Verdi läuft seit Monaten Sturm gegen die Pläne des Konzerns, trotz eines Milliardengewinns rund 7500 Stellen streichen zu wollen.

Derzeit laufen die Gespräche über einen Interessenausgleich für die Mitarbeiter an den besonders betroffenen Standorten. Dazu gehören unter anderem Köln und Frankfurt. Die Allianz hatte den Abbau vor allem mit einem zu geringen Wachstum begründet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern …
Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der europäischen Hauptachse Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept …
Rheintalbahn soll am 7. Oktober wieder freigegeben werden
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei der Eröffnung der Computerspielemesse Gamescom der Branche eine stärkere staatliche Förderung in Aussicht gestellt.
Merkel will Spiele-Entwickler mit mehr Geld fördern
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen
Die Experten von Finanztest nahmen 231 Gehalts- und Girokonten von 104 Banken unter die Lupe. Einige Geldinstitute zocken bei den Gebühren so richtig ab. Dann ist die …
Bei mehr als 60 Euro Gebühren fürs Konto die Notbremse ziehen

Kommentare