+

Allianz-Chefvolkswirt nach EZB-Maßnahmen optimistisch für Eurozone

München - Der Chefvolkswirt der Allianz, Michael Heise, sieht die Eurozone nach den jüngsten Liquiditätshilfen der Europäischen Zentralbank (EZB) für den Bankensektor auf einem guten Weg.

Lesen Sie dazu:

Bescherung für die Banken kurz vor Weihnachten

“Die großzügige Liquiditätsversorgung der EZB kann dazu beitragen, die systemischen Risiken im Bankensektor deutlich zu vermindern“, sagte Heise der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Mittwoch. “Es ist absolut richtig, dass die Notenbank die Schleusen öffnet.“ So könne den Märkten die Angst vor Liquiditätsengpässen genommen werden. Die EZB hatte am Mittwoch den Banken 489,2 Milliarden Euro für drei Jahre zugeteilt. “Entscheidend für die Stabilisierung des Bankensektors ist jedoch die Lösung der Schuldenkrise der Eurozone und hier sind die Regierungen gefordert“, sagte Heise.

EFSM, EFSF oder ESM: Das bedeuten die Kürzel der Finanzkrise

EFSM, EFSF oder ESM: Das bedeuten die Kürzel der Finanzkrise

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Allianz Deutschland wächst kräftig
Unterföhring (dpa) - Die Allianz legt auf ihrem deutschen Heimatmarkt kräftig zu. Im ersten Halbjahr stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,8 …
Allianz Deutschland wächst kräftig
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
Macht Amazon kleineren Händlern den Garaus? Das Bundeskartellamt befürchtet genau das. Deswegen will Chef Andreas Mundt nun rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und so „die …
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Chinas Regierung will für Ordnung im Firmenregister sorgen. Darunter leidet nun unter anderem ein Kondomhersteller mit einem enorm langen Namen.
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter
Unter hohem Zeitdruck will sich Lufthansa große Teile der Air Berlin einverleiben. Schon in der kommenden Woche könnte nach einem Bericht alles klar sein.
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter

Kommentare