Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Allianz verbucht Rekordgewinn - Finanzkrise belastet Dresdner Bank

München - Der Versicherungskonzern Allianz hat die internationale Finanzkrise durch hohe Abschreibungen bei seiner Tochter Dresdner Bank zu spüren bekommen. Wegen der US-Kreditkrise habe die Dresdner allein im vierten Quartal 900 Millionen Euro an Wertberichtigungen verbucht, teilte die Allianz SE am Donnerstag in München mit.

Dadurch entstand im Banksegment zwischen Oktober und Dezember ein operativer Verlust von 450 Millionen Euro. Im Gesamtjahr konnte der Konzern nach vorläufigen Eckdaten dennoch einen Rekordgewinn von 8 Milliarden Euro verbuchen, nach 7,02 Milliarden im Vorjahr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uber muss Millionen an Fahrer in New York nachzahlen
Uber kommt nicht zur Ruhe. Nach vielen Negativ-Schlagzeilen in den vergangenen Wochen, wird nun auch eine Millionen-Nachzahlung an Fahrer in New York fällig. Die Firma …
Uber muss Millionen an Fahrer in New York nachzahlen
Starker Jahresauftakt der Dax-Konzerne
Europas Wirtschaft kommt in Schwung. Der Export läuft rund. Die Kassen deutscher Konzerne füllen sich kräftig. Die Aussichten für das Gesamtjahr sind gut. Allerdings …
Starker Jahresauftakt der Dax-Konzerne
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Seit fünf Monaten machten Vorstand und Belegschaft des Autozulieferers Grammer Front gegen den unbeliebten Großaktionär Hastor. Jetzt fällte die Hauptversammlung eine …
Keine Machtübernahme von Hastor bei Grammer
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung
Frankfurt/Main (dpa) - Trotz guter Konjunkturdaten aus Deutschland hat der Dax am Mittwoch etwas schwächer geschlossen. Mit einem kleinen Abschlag von 0,13 Prozent auf …
Dax fehlt vorm Feiertag weiter der Schwung

Kommentare