Autoversicherungen

Allianz und VW planen stärkere Zusammenarbeit

Frankfurt/Main - Europas größter Autobauer Volkswagen (VW) und der Versicherer Allianz wollen bei Autoversicherungen künftig stärker zusammenarbeiten.

Dazu wollen die VW-Finanztochter und die Allianz zum 1. Januar 2013 eine neue Aktiengesellschaft gründen, wie die Unternehmen am Mittwoch gemeinsam in Frankfurt mitteilten. Ab April 2013 soll die neue Gesellschaft dann Autoversicherungen anbieten. An dem Gemeinschaftsunternehmen „Volkswagen Autoversicherungs AG“ soll Volkswagen 51 Prozent halten, die Allianz 49 Prozent.

Mit der Zusammenarbeit wollen die beiden Konzerne im Versicherungsbereich mehr Kunden erreichen. Bei den verkauften Autos der Konzernmarken will VW seinen Marktanteil auf mehr als 40 Prozent verdoppeln. Dazu sollen die Produkte einfacher werden und auch die Preise sinken. Im derzeitigen Marktumfeld gebe es bei den Preisen „Luft nach unten“, sagte Frank Witter, Vorstand der VW-Finanztochter. VW bietet seinen Kunden bereits seit einiger Zeit Versicherungen der Allianz unter eigenem Namen an.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
Die Autoindustrie droht noch tiefer im Abgas-Sumpf zu versinken. Nur wenige Tage nach Razzien bei Daimler und einer Klage der US-Regierung gegen Fiat Chrysler eröffnen …
Auch General Motors wegen Abgas-Vorwürfen verklagt
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Wirtschaftspolitisch hat es schon mächtig geknirscht zwischen Europa und der neuen US-Regierung. Die Deutschen wollen die Wogen glätten - nach der Kanzlerin war jetzt …
US-Wirtschaftsminister Ende Juni in Deutschland
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Doch das Signal einer Verlängerung des Förderlimits ist am Markt zunächst …
Öl-Allianz ist sich einig: Förderlimit wird verlängert
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt mit einem leichten Minus beendet.
Dax knapp im Minus - schwankender Handel am Feiertag

Kommentare