+
Alnatura rief sechs Sorten der Marke Trafo zurück.

Bio-Kette rät zur Vorsicht

Holzsplitter! Alnatura ruft beliebtes Produkt zurück

Der Bio-Lebensmittelhändler Alnatura hat sechs Sorten der Marke Trafo Kartoffelchips aus dem Handel zurückgerufen. In einzelnen Packungen könnten sich Holzsplitter befinden.

Bickenbach - Die Ware stamme vom niederländischen Hersteller FZ Organic Food B.V, teilte das Unternehmen aus dem hessischen Bickenbach am Mittwoch mit. Betroffen sind laut Internetportal www.lebensmittelwarnung.de die Länder Hessen, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen und Nordrhein-Westfalen. Die Webseite wird von den Bundesländern und dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit betrieben.

Laut Alnatura geht es um Sorten mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 25.04.2018 bis 16.05.2018, und zwar: Trafo Kartoffelchips natural 125 Gramm, Trafo Kartoffelchips Paprika 125 Gramm, Trafo Kartoffelchips Essig & Salz 125 Gramm, Trafo Chips Salz Handcooked 125 Gramm, Trafo Chips Rosmarin Salz Handcooked 125 Gramm sowie Trafo Kartoffelchips leicht gesalzen gebacken in Kokosöl 100 Gramm. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und weitere Artikel des Herstellers FZ Organic Food B.V. seien nicht betroffen.

Erst vor knapp einer Woche hatte Kaufland eine bestimmte Charge Rotkohl zurückgerufen, da mögliche Drahtstücke in den Gläsern zu Verletzungen führen könnten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Benzin-Knappheit: Tanklaster sollen auch an Sonntagen fahren
Der niedrige Rheinpegel gilt als Hauptursache dafür, dass mancherorts Tankstellen leer laufen. Viele Tankschiffe können nur noch halb so viel Diesel und Benzin …
Benzin-Knappheit: Tanklaster sollen auch an Sonntagen fahren
Polizisten trauen ihren Augen kaum - ungewöhnliche Entdeckung vor Lidl-Filiale
Polizisten machten vor einer Lidl-Filiale eine unglaubliche Entdeckung. Sie trauten ihren Augen kaum. 
Polizisten trauen ihren Augen kaum - ungewöhnliche Entdeckung vor Lidl-Filiale
Zu viele Verspätungen: Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus
Berlin (dpa) - Die vielen Verspätungen bei der Deutschen Bahn haben personelle Konsequenzen. Künftig soll Philipp Nagl als Vorstand Produktion bei der zuständigen …
Zu viele Verspätungen: Bahn tauscht Fernverkehr-Vorstand aus
Aldi Süd will mit neuen Filialen punkten - dann stellt eine Kundin den Discounter bloß
Aldi Süd ist dabei, die eigenen Filialen zu modernisieren - dann deckt eine Kundin auf, dass manche Probleme nicht an der Modernisierung hängen.
Aldi Süd will mit neuen Filialen punkten - dann stellt eine Kundin den Discounter bloß

Kommentare