+
Nagt nicht am Hungertuch: Amazon-Chef Jeff Bezos.

Erfolgskurs fortgesetzt 

Amazons Börsenrally: So viel Geld verdiente Jeff Bezos letzte Nacht

Der reichste Mensch der Welt dürfte in der vergangenen Nacht gut geschlafen haben. Dank Amazons Börsenkurs wuchs sein Vermögen beachtlich.

New York - Der reichste Mensch der Welt ist auf einen Schlag noch viel reicher geworden. Das Vermögen von Amazon-Chef Jeff Bezos stieg in der Nacht auf Freitag nach Schätzungen des Bloomberg Billionaires Index um 12 Milliarden auf 134 Milliarden Dollar (111 Mrd Euro). Grund ist der nachbörsliche Kursanstieg der Amazon-Aktie nach den starken Quartalszahlen, die der US-Onlinegigant am Donnerstag vorlegte. Bezos profitiert als Großaktionär persönlich stark von Kursanstiegen des Papiers.

In Milliardärs-Charts wie dem Bloomberg Billionaires Index oder der „Forbes“-Liste wird der Vorsprung des 54-jährigen Unternehmers auf Microsoft-Mitgründer Bill Gates und Börsen-Guru Warren Buffett dadurch immer größer. Allerdings handelt es sich bei den Angaben lediglich um grobe Schätzungen anhand öffentlicher Quellen. Zudem lassen die Kursgewinne das Vermögen auch nur auf dem Papier steigen - wenn die Aktie unter Druck gerät, kann sich das Blatt schnell wenden.

Lesen Sie auch: „Weltmeister im Steuervermeiden“: Nahles poltert über reichsten Mann der Welt

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hoffnung im Handelsstreit beflügelt Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Positive Signale im US-Handelsstreit mit China sowie unerwartet gute Wirtschaftsdaten haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag einen kräftigen …
Hoffnung im Handelsstreit beflügelt Dax
Beliebtes Schokoladenprodukt zurückgerufen: Verzehr kann zu Verletzungen führen 
Die Marke „HEMA“ ruft nun ein beliebtes Schokoladenprodukt zurück, das Plastikstücke enthalten kann. Der Verzehr kann zu Verletzungen führen. 
Beliebtes Schokoladenprodukt zurückgerufen: Verzehr kann zu Verletzungen führen 
„Wegen ein paar Euro“ - Tagesthemen-Kommentator macht Bahn-Gewerkschaft EVG schwere Vorwürfe
Totales Chaos bei der Deutschen Bahn: Ein Warnstreik der EVG am Montag traf die Bahn knüppeldick. Doch er sei maßlos übertrieben, meint NDR-Journalist Holger Ohmstedt.
„Wegen ein paar Euro“ - Tagesthemen-Kommentator macht Bahn-Gewerkschaft EVG schwere Vorwürfe
Bei diesen 18 Krankenkassen sinken ab Januar die Beiträge
Gute Nachrichten für gesetzlich Versicherte. Ab Januar übernehmen sollen die Arbeitgeber die Zusatzbeiträge übernehmen. Dazu kommen noch Senkungen bei diesen 18 …
Bei diesen 18 Krankenkassen sinken ab Januar die Beiträge

Kommentare