Arbeitskampf

Amazon-Mitarbeiter in Bayern streiken erneut

Graben - Amazon-Mitarbeiter wollen am kommenden Montag im Logistik-Zentrum Graben bei Augsburg erneut streiken.

Damit will die Gewerkschaft Verdi vor Beginn des Weihnachtsgeschäfts den Druck auf den Internet-Versandhändler erhöhen, Tarifverhandlungen nach den Bedingungen des Einzelhandels aufzunehmen. „Eine Bezahlung, die der geforderten Verantwortung nicht entspricht, macht auf Dauer krank“, sagte Hubert Thiermeyer von Verdi Bayern laut Mitteilung. Amazon lehnt die Verdi-Forderung ab und sieht sich selbst als Logistiker.

Die Mitarbeiter in Graben hatten zuletzt Ende September gestreikt. Auch an anderen Standorten hatte es immer wieder Arbeitsniederlegungen gegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Frankfurt/Main - Bei der Catering-Tochter der Lufthansa fallen einem Zeitungsbericht zufolge in den kommenden Jahren rund 2000 Jobs weg.
Bericht: Catering-Tochter der Lufthansa streicht rund 2000 Jobs
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Brexit-Sorgen und Strafzoll-Drohungen von Donald Trump gegen deutsche Autobauer haben am Montag die Dax-Anleger verunsichert. An den Verlusten …
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die Hersteller konkret?
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten
Hannover (dpa) - Bei den Tarifverhandlungen für die rund 11 000 Beschäftigten der Geld- und Werttransportbranche sind sich beide Seiten noch nicht näher gekommen.
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten

Kommentare