+
Das Logo eines Amazon Fresh Pickup-Filiale in Seattle. Foto: Paul Gordon/ZUMA Wire/dpa

Das "HQ2" in Seattle

Amazon plant zweites Hauptquartier für 50 000 Mitarbeiter

Seattle (dpa) - Amazon plant ein zweites riesiges Hauptquartier für bis zu 50 000 Mitarbeiter in den USA. Der weltgrößte Online-Händler gab am Donnerstag bekannt, das er auf der Suche nach einem Standort sei. Städte und Regionen könnten sich nun bewerben.

Das "HQ2" solle eine gleichberechtigte Zentrale mit dem heutigen Hauptquartier in Seattle werden, betonte Amazon. Topmanager sollen entsprechend entscheiden können, ob sie ihre Mitarbeiter an einem der Standorte oder sogar an beiden unterbringen. In den Bau der zweiten Zentrale sollen fünf Milliarden Dollar investiert werden.

In Seattle belegt Amazon mehrere Straßenzüge in der Innenstadt und füllt inzwischen 33 Gebäude aus. Dort arbeiten mehr als 40 000 Menschen. Amazon baute den Standort in der regnerischen Stadt unter anderem mit gläsernen Biosphären aus.

Der Online-Händler hat insgesamt rund 380 000 Mitarbeiter weltweit und unter anderem auch wichtige Entwicklungs-Standorte im Silicon Valley. Dort plant derzeit unter anderem Google einen Ausbau seiner Zentrale. Apple bezieht gerade ein gewaltiges neues Hauptquartier in Cupertino, in dem 13 000 Menschen Platz finden sollen.

Mitteilung von Amazon

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diesel-Paket gegen Rechtsempfinden?
Wieder droht ein Fahrverbot für alte Diesel. Am Mittwoch befasst sich das Verwaltungsgericht Mainz mit dem Thema, der Oberbürgermeister lässt an der bisherigen Strategie …
Diesel-Paket gegen Rechtsempfinden?
Siemens darf weiter auf Milliarden-Auftrag im Irak hoffen
Ausbau der Stromnetze im Irak - solch ein Auftrag ist milliardenschwer. Trump versuchte, ihn mit politischem Druck in die USA zu holen. Aber auch Siemens darf weiter …
Siemens darf weiter auf Milliarden-Auftrag im Irak hoffen
Milliarden-Auftrag für Siemens im Irak rückt näher - Chancen gegen GE
Aufatmen bei Siemens. Nach einer längeren Zitterpartie sind die Münchner einem möglichen Zuschlag für ein Milliarden-Geschäft im Irak einen wichtigen Schritt …
Milliarden-Auftrag für Siemens im Irak rückt näher - Chancen gegen GE
Flowtex-Insolvenzverfahren vor Abschluss
Der Skandal des Bohrmaschinen-Händlers Flowtex brach in jeder Hinsicht Rekorde: größter deutscher Betrugsfall seit 1945, über 120 Ermittlungsverfahren, …
Flowtex-Insolvenzverfahren vor Abschluss

Kommentare