Amazon sucht bis zu 3000 Saisonkräfte

Leipzig - Der Internet-Versandhändler Amazon sucht für seinen Standort in Leipzig bis zu 3000 Saisonkräfte. Mehrer Hundert könnten auch auf eine Festanstellung hoffen. Wofür die Hilfe benötigt wird:

Nach einem Bericht der “Leipziger Volkszeitung“ sollen sie die rund 1000 Mitarbeiter der Stamm-Belegschaft im Weihnachtsgeschäft unterstützen. Das Ziel Amazons sei es dann, je nach Geschäftsentwicklung “mehrere Hundert“ Saisonkräfte dauerhaft zu übernehmen, sagte eine Unternehmenssprecherin dem Blatt.

In den Wochen vor Weihnachten ziehen die Auftragseingänge bei Amazon regelmäßig stark an. Das Sortiment des Versandhändlers umfasst einige Millionen Artikel, von der CD über Bücher bis zu Haushaltsgeräten. Bereits im vergangenen Jahr hatte Amazon 3000 Saisonkräfte eingesetzt. Leipzig ist einer von zwei Standorten des Unternehmens in Deutschland. Das andere Versandzentrum steht in Bad Hersfeld in Hessen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben.
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
Dax legt zu - Rekorde für MDax und SDax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Donnerstag mit Kursgewinnen dem weiter hohen Eurokurs sowie der schwächelnden Wall Street getrotzt. Die deutschen …
Dax legt zu - Rekorde für MDax und SDax
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben. …
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
Schlagabtausch zwischen Thyssenkrupp-Chef und Cevian
Für Thyssenkrupp-Chef Hiesinger dürfte das am Freitag geplante Aktionärstreffen eher ungemütlich werden. Mit Großaktionär Cevian liefert er sich einen Schlagabtausch.
Schlagabtausch zwischen Thyssenkrupp-Chef und Cevian

Kommentare