+
Amazon verkauft jetzt auch Schuhe und Taschen.

Amazon verkauft jetzt auch Schuhe und Taschen

Berlin - Frauen soll noch mehr kreischen vor Begeisterung: Amazon öffnet eigenen Online-Shop für Schuhe und Taschen.

Der weltgrößte Internet-Händler Amazon heizt den Wettbewerb beim Online-Verkauf von Schuhen und Taschen in Deutschland an. Zusätzlich zu seinem bisherigen Angebot startet der US-Konzern den Shop Javari.de mit zunächst 8500 Modellen von 180 Marken.

Mit einem Jahr Rückgabefrist, einer zweiwöchigen Tiefpreisgarantie sowie einem schnellen kostenlosen Versand will Amazon gegen die Rivalen wie Zalando oder Mirapodo bestehen.

Der neue Online-Shop sei bewusst von der Amazon-Plattform abgekoppelt worden, um ein spezialisiertes Angebot zu etablieren, sagte Deutschlandchef Ralf Kleber zum Start am Dienstag. Javari.de werde wie ein eigenständiges Start-Up agieren. In Großbritannien und Frankreich betreibt Amazon bereits Shops unter diesem Namen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thyssenkrupp besorgt sich gut eine Milliarde Euro
Der Essener Industriekonzern Thyssenkrupp hat sich nach der Einigung auf eine Fusion der Stahlsparte mit der indischen Tata Steel gut eine Milliarde Euro am Kapitalmarkt …
Thyssenkrupp besorgt sich gut eine Milliarde Euro
Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
New York (dpa) - Die Ölpreise haben am Montag deutlich zugelegt. Der Preis für die Nordseesorte Brent stieg auf den höchsten Stand seit Juli 2015. Am Abend lag der Preis …
Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
Selbstfliegendes Lufttaxi absolviert ersten Testflug in Dubai
Ein spektakuläres Projekt - von einem deutschen Start-Up: In Dubai hat jetzt ein selbstfliegendes Lufttaxi seine ersten Runden gedreht.
Selbstfliegendes Lufttaxi absolviert ersten Testflug in Dubai
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse
Wahl mit Folgen: Die Börse in Athen reagiert mit großer Sorge auf die Bundestagswahl. Vor allem die FDP sorgt für Angst und Schrecken unter Anlegern.
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse

Kommentare