Amazon verkauft jetzt auch Sportartikel

- Berlin - Die nach den Terroranschlägen des 11. September 2001 erlassenen Sicherheitsgesetze werden um weitere fünf Jahre verlängert und ergänzt. Das Geschäft sei ausgesprochen gut gelaufen. Ab sofort vertreibe Amazon im Shop "Sport&Freizeit" dauerhaft mehrere tausend Artikel aus 25 Sportarten.

Kleber ließ offen, welches Umsatzpotenzial sich Amazon von dem neuen Angebot verspricht. Derzeit macht der Konzern weltweit noch drei Viertel seiner Umsätze mit dem Verkauf von Medien wie Büchern und CDs, der Anteil des übrigen Geschäfts wird aber kontinuierlich ausgebaut. So verkauft Amazon.de unter anderem Spielzeug und Elektronik-Artikel. Ab sofort kommen Fahrradhelme, T-Shirts und Laufschuhe dazu.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus feiert Erstflug des A330neo
Sparsamere Triebwerke und neue Flügel: Mit der Neuauflage des Langstrecken-Flugzeugs A330 will Airbus sich im Wettbewerb mit Boeings "Dreamliner" behaupten. Nun hebt der …
Airbus feiert Erstflug des A330neo
Chinas Wirtschaft wächst robust
Pünktlich zum wichtigen Parteikongress in Peking präsentiert China solide Konjunkturdaten. Doch Experten warnen: Das Wachstum wird durch Schulden erkauft. Neue Rezepte …
Chinas Wirtschaft wächst robust
DIHK: Brexit würgt Aufschwung nicht ab
Berlin (dpa) - Der geplante EU-Austritt Großbritanniens ist nach Einschätzung der Wirtschaft keine Gefahr für die robuste Konjunktur in Deutschland.
DIHK: Brexit würgt Aufschwung nicht ab
Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant
München (dpa) - Siemens plant nach einem Bericht des "Manager Magazins" harte Einschnitte in der Kraftwerkssparte Power & Gas. Nach internen Plänen sollten bis zu elf …
Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant

Kommentare