+
Fertig gepackte Transporttaschen mit Lebensmitteln vor der Auslieferung im Depot des Lebensmittellieferdienstes Amazon Fresh. Foto: Monika Skolimowska

Lieferung aus Berlin

Amazon weitet Lebensmittel-Service Fresh auf Hamburg aus

Hamburg ist die zweite Stadt in Deutschland, in der Amazon frische Lebensmittel ausliefert. Die Lieferungen von Amazon Fresh kommen dabei aus dem 300 Kilometer entfernten Berliner Depot.

München (dpa) - Amazon expandiert seinen Online-Supermarkt Fresh rund zweieinhalb Monate nach dem Deutschland-Start nach Hamburg. Der Service ist zunächst vor allem in zentralen Bezirken der der Hansestadt verfügbar, wie der US-Konzern mitteilte.

Fresh-Deutschlandchef Florian Baumgartner zeigte sich aber zuversichtlich, dass bald das gesamte Stadtgebiet abgedeckt werde. Derzeit reicht das Liefergebiet von Altona über Eimsbüttel bis nach Wandsbek und Mitte. Nicht beliefert werden dagegen Randbezirke wie Bergedorf oder Harburg.

Amazon Fresh war Anfang Mai in Berlin und Potsdam mit einem Sortiment von rund 85 000 Artikeln gestartet. Inzwischen sei das Angebot auf rund 300 000 Produkte gestiegen, weil auf Kundenwunsch nun auch mehr Waren aus dem Non-Food-Sortiment zur Fresh-Bestellung hinzugefügt werden können, hieß es. Dem Dienst wird zugetraut, dem etablierten Lebensmittelhandel in Deutschland starke Konkurrenz zu machen und damit den Markt umzukrempeln. Amazon bietet Fresh den Kunden seinen zahlungspflichtigen Abo-Dienstes Prime für zusätzlich 9,99 Euro im Monat an.

Die Kunden in Hamburg sollen vom Berliner Fresh-Depot aus beliefert werden. Die isolierten Liefertaschen mit Kälteakkus oder Trockeneis seien in der Lage, die Kühlung beim Transport auch ohne spezielle Fahrzeuge zu sichern, betonte Baumgartner.

Für die Kunden bedeutet der längere Weg, dass sie ihre Bestellungen etwas früher abschicken müssen: bis 22.00 Uhr für die Lieferung ab 5.00 Uhr am nächsten Tag. Zudem können 13 000 Artikel bei Bestellung bis 10.30 Uhr am selben Tag geliefert werden. In Berlin reicht dafür die Order bis Mittag. Bisher waren vor allem München und das Ruhrgebiet als nächste Ausbaustufen für Fresh gehandelt worden.

Pressemitteilung Amazon

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW warnt eindringlich vor Brexit-Folgen
Im nächsten Frühjahr will Großbritannien die EU verlassen. Doch die Verhandlungen zwischen London und Brüssel sind zäh. Viele Unternehmen wissen nicht, was auf sie …
BMW warnt eindringlich vor Brexit-Folgen
Schock für Primark: Neue Studie enthüllt vernichtendes Detail über Modekette
Schock für den Mode-Riesen Primark! Eine Große Studie einer Mediengruppe aus Frankfurt enthüllt ein vernichtendes Detail über Modekette. Alle Infos hier. 
Schock für Primark: Neue Studie enthüllt vernichtendes Detail über Modekette
Der Trend geht zur Shitstorm-Versicherung für Unternehmen
Ein Skandal kann den Ruf eines Unternehmens ruinieren - und im Extremfall die Existenz kosten. Die Angst vor dem Shitstorm steigt in den Chefetagen weltweit. Doch wo ein …
Der Trend geht zur Shitstorm-Versicherung für Unternehmen
VW-Aufsichtsrat Weil: So lange wird die Diesel-Krise noch dauern
Niedersachsens Ministerpräsident und VW-Aufsichtsratsmitglied Stephan Weil (SPD) rechnet damit, dass Volkswagen noch lange mit dem Abgas-Skandal zu tun haben wird.
VW-Aufsichtsrat Weil: So lange wird die Diesel-Krise noch dauern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.