+
Amazon will die Anzahl seiner Mitarbeiter rapide steigern.

Ankündigung

Amazon will 100.000 Jobs in den USA schaffen

Seattle - 100.000 neue Jobs innerhalb von 18 Monaten - das hat sich der Online-Riese Amazon für die USA vorgenommen.

Der Online-Händler Amazon will binnen 18 Monaten 100.000 neue Jobs in den USA schaffen. Das kündigte das US-Unternehmen am Donnerstag an. Die Zahl der Mitarbeiter wird damit auf mehr als 280.000 steigen. "Diese neuen Job-Möglichkeiten stehen Menschen aus dem ganzen Land und mit jeder Art von Erfahrung, Ausbildung und Können offen", hieß es in einer Amazon-Mitteilung.

Ingenieure und Software-Entwickler sind dem Unternehmen zufolge genauso gefragt wie Ungelernte. Amazon-Chef Jeff Bezos erklärte, das Unternehmen wolle weitere Logistikzentren eröffnen und in neue Technologien investieren. Bezos nannte hierfür beispielhaft den Ausbau von Online-Speicherplätzen - so genannten Clouds - , Robotertechnik und Logistiklösungen.

Die Mitteilung wurde eine gute Woche vor der Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump veröffentlicht. Trump hat neue Arbeitsplätze innerhalb der USA versprochen und sich gegen die Abwanderung von Produktionsstätten ins Ausland ausgesprochen. Er forderte wiederholt Unternehmen auf, Jobs in den USA zu schaffen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flixbus-Rivale: Neuling Blablabus stichelt gegen Platzhirsch
Mit Blablabus geht ein weiteres Fernbus-Unternehmen in Deutschland an den Start - und stichelt gegen den Platzhirsch Flixbus.
Flixbus-Rivale: Neuling Blablabus stichelt gegen Platzhirsch
Angeblich Praktikant am Werk: Lidl macht sich über Aldi, Edeka und Rewe lustig
Der Discounter-Wettbewerb ist hart umkämpft. Lidl holt zu einer Marketing-Attacke gegen die arrivierte Konkurrenz aus und nimmt diese mit einer Werbekampagne aufs Korn.
Angeblich Praktikant am Werk: Lidl macht sich über Aldi, Edeka und Rewe lustig
Russland-Sanktionen: So stark leidet die Wirtschaft in Ostdeutschland
Schon vor etwa einem halben Jahrzehnt sind die EU Sanktionen gegen Russland in Kraft getreten. Als Ergebnis gibt es Milliardenverluste und das nicht für russische …
Russland-Sanktionen: So stark leidet die Wirtschaft in Ostdeutschland
Dax schließt klar im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Die vorsichtige Erholung am deutschen Aktienmarkt hat nicht lange angehalten: Am Mittwoch schaffte es der Dax nur zeitweise in positives Terrain, …
Dax schließt klar im Minus

Kommentare