American Airlines erhöhen Angebot für japanische JAL

Tokio - Die US-Fluggesellschaft American Airlines hat am Dienstag ihr Angebot einer Kapitalspritze für die in der Krise steckende japanische Gesellschaft JAL erhöht. Das Unternehmen teilte mit, es sei bereit, bis zu 1,4 Milliarden Dollar zu investieren.

Bislang hatten American Airlines 1,1 Milliarden angeboten. Die japanische Fluggesellschaft hat den Abbau von 15.600 Arbeitsplätzen und ein umfangreiches Sanierungsprogramm angekündigt. Die staatliche Sanierungsgesellschaft ETIC will für die Sanierung 300 Milliarden Yen (2,3 Milliarden Euro) zur Verfügung stellen. Auf die Angebote von American Airlines und Delta hat die ETIC bislang ablehnend reagiert.

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler
Der Generalbevollmächtigte für die konkurse Fluggesellschaft Air Berlin bekäftigt die Notwendigkeit einer Transfergesellschaft. Derweil wird Chef Thomas Winkelmann …
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler
Opel-Betriebsrat gibt GM die Schuld an ineffizienten Strukturen
PSA-Chef Tavares erneuert seine Kritik an ineffizienten Strukturen bei der neuen Konzerntochter Opel. Der Betriebsrat des Rüsselsheimer Autobauers wiederum weist mit dem …
Opel-Betriebsrat gibt GM die Schuld an ineffizienten Strukturen
Weiter viele Stromabschaltungen wegen unbezahlter Rechnungen
Die Stromrechnung nicht bezahlt, die Mahnung ignoriert: Irgendwann ist es in der Wohnung kalt und dunkel. Stromsperren bleiben im reichen Deutschland ein Massenphänomen.
Weiter viele Stromabschaltungen wegen unbezahlter Rechnungen
Bietergefecht um Abertis: Zuviel für Hochtief?
Harakiri oder solides Geschäft? Der mögliche Milliarden-Deal des Essener Baukonzerns Hochtief zum Kauf des Mautstraßenbetreibers Abertis ist umstritten. Während …
Bietergefecht um Abertis: Zuviel für Hochtief?

Kommentare