Unwetterwarnung für München und das Umland 

Unwetterwarnung für München und das Umland 

Auf Dienstreise

Chef von American Express überraschend gestorben

New York - Der Präsident des Kreditkartenanbieters American Express, Ed Gilligan, ist auf einer Dienstreise überraschend gestorben.

Der 55-Jährige sei am Freitag an Bord eines Flugzeugs auf dem Weg nach New York plötzlich schwer krank geworden, teilte Firmenchef Kenneth Chenault mit. Nach Berichten von US-Medien war er auf dem Rückweg von einer Geschäftsreise in Japan.

„Er opferte diesem Unternehmen seine gesamte Karriere, angefangen als Praktikant vor 35 Jahren“, so Chenault. Gilligan hatte sich bis 2007 zum Posten des Vizevorsitzenden und 2013 schließlich zum Präsidenten heraufgearbeitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahn verkauft Strom an Privatkunden
Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn verkauft künftig Strom an Privatkunden und hat dabei vor allem ihre Fahrgäste im Blick. "Wir beherrschen die Strombeschaffung und die …
Bahn verkauft Strom an Privatkunden
Kursrutsch an der Wall Street zieht Dax ins Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der jüngste Kursrutsch an der Wall Street hat auch den deutschen Aktienmarkt belastet. Der Leitindex Dax weitete seine Vortagesverluste aus und …
Kursrutsch an der Wall Street zieht Dax ins Minus
Rekordstrafe für Google: Sternstunden der EU
Die Milliarden-Strafe gegen Google ist eine Sternstunde der Europäischen Union. Wenn Unternehmen Märkte dominieren, muss es eine so mächtige Instanz geben. Ein Kommentar …
Rekordstrafe für Google: Sternstunden der EU
Euro klettert auf höchsten Stand seit einem Jahr
Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat den höchsten Stand seit einem Jahr erreicht. Zuletzt kletterte die Gemeinschaftswährung bis auf 1,1379 US-Dollar.
Euro klettert auf höchsten Stand seit einem Jahr

Kommentare