Amtlich erwiesen: Rauchverbote kosten Kneipen Umsatz

Wiesbaden - Jetzt ist es amtlich: Die Rauchverbote habe in Kneipen, Bars und Diskotheken in Deutschland zu deutlichen Umsatzrückgängen geführt. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte, setzte die getränkegeprägte Gastronomie im ersten Quartal preisbereinigt 4,6 Prozent weniger um als in den schlechten ersten drei Monaten 2007 nach der Mehrwertsteuererhöhung.

Zum Quartalsende gab es in 14 Bundesländern Nichtraucherschutz-Gesetze. In der speisegeprägten Gastronomie gingen die Umsätze im ersten Quartal 2008 um real 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal zurück.

Die Statistiker verglichen die Entwicklung der Umsätze seit der Einführung von Rauchverboten im dritten Quartal 2007 in Baden-Württemberg und Niedersachsen. Im vierten Quartal 2007 trat auch in Hessen ein Nichtraucherschutz-Gesetz in Kraft. Die Zahlen für das erste Quartal 2008 enthalten allerdings noch hohe Schätzanteile. In der speisegeprägten Gastronomie - also in Restaurants, Cafés, Eissalons und Imbissstuben - war der Unterschied bei der Umsatzentwicklung zwischen Bundesländern mit und ohne Nichtraucherschutz-Gesetzen nicht so ausgeprägt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Die Leitung von Unternehmen ist immer noch überwiegend Männerdomäne. Eine Pflicht für Firmen, ihre Vorstände ausgeglichen zu besetzen, gibt es nicht. Jetzt ist sie …
Ministerin Barley droht mit Frauenquote für Vorstände
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben
Der 2015 eingeführte gesetzliche Mindestlohn hat vor allem in typischen Niedriglohnbranchen gewirkt.
Mindestlohn hat untere Tarifgehälter angehoben
Reisemobile werden in Deutschland immer beliebter
Düsseldorf (dpa) - Reisemobile und Caravans sind in Deutschland so gefragt wie nie zuvor. Allein in den ersten sieben Monaten dieses Jahres seien mehr als 48 000 …
Reisemobile werden in Deutschland immer beliebter
Deutsche Post baut jetzt mit Ford größere E-Transporter
Die Post gehört zu den großen Herstellern von E-Autos in Deutschland. Bis 2050 will der Konzern seine Fahrzeugflotte komplett CO2-frei machen. Gemeinsam mit Ford stellt …
Deutsche Post baut jetzt mit Ford größere E-Transporter

Kommentare