Anbieter erhöhen Strompreise

München/Berlin - Butter, Fliegen, Heizöl - alles ist teurer geworden. Jetzt ist der Strom an der Reihe: Im März und April wollen etliche Versorger ihre Preise erhöhen.  

Verbraucher müssen sich auf steigende Strompreise einstellen. Wie die Online-Vergleichsportale Check 24 und Toptarif berichten, wollen im März und April zwischen 178 und 195 Versorger ihr Tarife erhöhen. Im Schnitt müssen die Kunden dann drei Prozent mehr für Elektrizität bezahlen. 

Alles teurer geworden: Soviel mehr müssen Sie jetzt bezahlen

Alles teurer geworden: So viel mehr müssen Sie in 2012 jetzt bezahlen

Laut Check bedeutet dies für einen Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 5000 Kilowattstunden Strom einen jährlichen Aufpreis von bis zu 118 Euro. Toptarif rechnet für einen Vier-Personenhaushalt mit Mehrkosten von bis zu 95 Euro pro Jahr. 

dapd

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amazon will Ladengeschäfte in Deutschland eröffnen
Immer mehr Leute kaufen online. Läden in den Innenstädten haben es deswegen ziemlich schwer. Nun geht der Online-Reise Amazon einen neuen Weg. Ist es eine Überraschung?
Amazon will Ladengeschäfte in Deutschland eröffnen
Ohne deutschen Pass gibt es kaum Aussichten auf einen Ausbildungsplatz
Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz sind für viele junge Menschen ohne Abitur in Deutschland deutlich schlechter. Wer es aber besonders schwer hat, offenbart eine …
Ohne deutschen Pass gibt es kaum Aussichten auf einen Ausbildungsplatz
Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Der Teva-Konzern aus Israel ist ein global vernetztes Unternehmen - er kontrolliert auch den deutschen Medikamenten-Hersteller Ratiopharm. Die vorgesehenen Jobkürzungen …
Hunderttausende gegen Job-Abbau bei Ratiopharm-Mutter Teva
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft
Der Kauf von Geschenken im Internet wird immer beliebter, die Einzelhändler erwarten für das Weihnachtsgeschäft hier zweistellige Wachstumsraten. In den Innenstädten …
Online-Handel beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Kommentare