+
Immobilien gehören zu den beliebtesten Geldanlagen. Foto: Daniel Bockwoldt

Anleger lieben Ferienwohnungen

In Zeiten der Nullzinsen werden Immobilien als Geldanlage zunehmend attraktiv. Das trifft auch auf Ferienwohnungen zu: Sie bieten neben der Rendite zudem eine Freizeitnutzung und sind bei Anlegern entsprechend beliebt.

Hamburg (dpa) - Ferienwohnungen stehen bei privaten Kapitalanlegern hoch im Kurs. Sie werden nicht nur als wertstabile Geldanlage mit hoher Rendite und zur Altersvorsorge geschätzt, sondern auch als eigenes Feriendomizil.

Insbesondere in den vergangenen vier Jahren habe die Ferienwohnung als Anlageform einen Boom erlebt, ergab eine Marktstudie des Internet-Portals FeWo-direkt und der Maklerfirma Engel&Völkers. Fast jeder dritte befragte Eigentümer kaufte seine Immobilie in diesem Zeitraum.

Über die Hälfte der Objekte befinden sich in Deutschland, vorwiegend an Nord- und Ostsee und in Bayern. Mit weitem Abstand folgen Spanien und Österreich. Die räumliche Nähe, Rechtssicherheit und attraktive Renditeaussichten sprechen für den Standort Deutschland, heißt es in der Studie. Fast alle (97,9 Prozent) der Erwerber sind mit ihrer Investitionsentscheidung zufrieden, vor allem wegen der hohen Rendite von durchschnittlich 7,9 Prozent. Fast jede zweite Ferienimmobilie sei zudem im Wert gestiegen.

Die niedrigen Hypothekenzinsen erleichtern den Kauf einer Ferienwohnung, heißt es in der Analyse. Die Eigentümer seien in den vergangenen Jahren immer finanzkräftiger geworden und verfügen im Durchschnitt über ein Haushalts-Nettoeinkommen von 4836 Euro im Monat. Für ihre Urlaubsimmobilie geben sie rund 188 000 Euro aus. Jeder dritte kann den Kauf ohne Bankkredit bezahlen. Für die Marktanalyse wurden 4410 Eigentümer von Ferienimmobilien befragt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google soll komplett neuen Android-Nachfolger entwickeln
Ein Google-Team entwickelt laut einem Medienbericht eine komplett neue Software, die auch als Ersatz für das dominierende Smartphone-System Android gedacht ist.
Google soll komplett neuen Android-Nachfolger entwickeln
EU bereitet Maßnahmen gegen mögliche US-Autozölle vor
Verhängen die USA im Handelsstreit mit der EU hohe Sonderzölle auf Autos? Diese Frage sorgt seit Monaten für Nervosität - vor allem Deutschland bangt wegen seiner großen …
EU bereitet Maßnahmen gegen mögliche US-Autozölle vor
Dax weitet Verluste aus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Donnerstag seine Verluste ausgeweitet. Zum Handelsschluss blieb der deutsche Leitindex mit einem Minus von 0,62 Prozent auf …
Dax weitet Verluste aus
Zinsmanipulation: Ex-Händler Bittar muss in Haft
Ein ehemaliger Händler der Deutschen Bank hatte ein Geständnis abgelegt und konnte deshalb auf Strafminderung hoffen. Er habe Bestätigung daraus gezogen, "das System …
Zinsmanipulation: Ex-Händler Bittar muss in Haft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.