SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen

SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen
+
Middelhoff war unter anderem wegen Untreue im November vergangenen Jahres zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Foto: Oliver Berg/Archiv

Haftentlassung für Middelhoff wohl erst kommende Woche

Der frühere Top-Manager Thomas Middelhoff kann auf eine baldige Haftentlassung hoffen. Doch seine Verteidiger rechnen nicht damit, dass er schon an diesem Wochenende nach Hause darf.

Essen (dpa) - Nach gut fünf Monaten in Untersuchungshaft steht eine Entlassung des früheren Topmanagers Thomas Middelhoff nach Einschätzung seiner Anwälte bevor.

Bei der Bereitstellung der Kaution müssten allerdings noch einige Formalien geklärt werden, das gestalte sich etwas schwieriger als zunächst gedacht, sagte Middelhoffs Anwalt Hartmut Fromm am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. So rechnet der Anwalt erst Anfang kommender Woche mit einer Entlassung des Managers aus der Untersuchungshaft.

Zuvor hatte schon das "Westfalen-Blatt" (Donnerstag) von einer baldigen Haftentlassung Middelhoffs gegen Kaution berichtet. Ein Sprecher des Essener Landgericht sagte am Abend auf Anfrage, dass die geforderte Sicherheitsleistung für die Freilassung des Managers noch nicht eingegangen sei. Die Kaution war vom Gericht auf 895 000 Euro festgesetzt worden. Middelhoff war im November vergangenen Jahres unter anderem wegen Untreue zu einer dreijährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Der Manager war sofort nach dem Urteil wegen Fluchtgefahr im Gerichtssaal verhaftet worden. Der Richterspruch ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Middelhoff bestreitet die Vorwürfe. Wie Fromm weiter sagte, sei geplant, rund 500 000 Euro der geforderten Gesamtsumme als Bürgschaft bereitzustellen und den Rest in bar. Das Geld werde von Privatpersonen zur Verfügung gestellt. Dabei gehe es auch um Geldüberweisungen, die aus den USA transferiert werden müssten. Middelhoff selbst hatte Ende März einen Antrag auf Privatinsolvenz gestellt.

Nach seiner Freilassung werde Middelhoff voraussichtlich in seine Bielefelder Villa ziehen und seine medizinische Behandlung ambulant fortsetzen, so der Anwalt. Der 61-Jährige leidet an einer Autoimmunerkrankung, die nach Darstellung seiner Anwälte in der Haft aufgetreten ist und zunächst nur unzulänglich behandelt worden sei.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Audi-Chef Stadler legt Haftbeschwerde ein
Seit mehr als einem Monat sitzt der Vorstandsvorsitzende eines weltbekannten Unternehmens in Untersuchungshaft. Nun will Audi-Chef Stadler seine Freilassung erreichen.
Audi-Chef Stadler legt Haftbeschwerde ein
Neuerung an der Kasse: Das wird viele Lidl-Kunden freuen
Beim Discounter Lidl gibt es eine Neuerung an der Kasse. Was sich für Kunden jetzt ändert.
Neuerung an der Kasse: Das wird viele Lidl-Kunden freuen
Wie Audi aus belastetem Industriegelände ein Zukunfts-Areal macht
Wiederverwertet wird vieles. Doch wie macht man das mit einem belasteten Industriegelände? Audi bereitet ein Raffinerieareal in Ingolstadt auf. Ein Projekt mit und für …
Wie Audi aus belastetem Industriegelände ein Zukunfts-Areal macht
Audi-Chef Stadler legt Haftbeschwerde ein
Rupert Stadler setzt sich gegen seine Untersuchungshaft zur Wehr. Der Audi-Chef legt Beschwerde gegen seine Inhaftierung ein.
Audi-Chef Stadler legt Haftbeschwerde ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.