Bombendrohung gegen Linke - Partei-Zentrale in Berlin geräumt

Bombendrohung gegen Linke - Partei-Zentrale in Berlin geräumt
+
In einer Apotheke in Baden-Baden ist ein Apothekenlogo an einer Glastür angebracht

2012 nur 185 Neueröffnungen

Fast jeden Tag verschwindet eine Apotheke

Berlin - Apotheken-Sterben in Deutschland: Allein im vergangenen Jahr mussten 480 Apotheken schließen. Einige Bundesländer sind vom Rückgang der Filialen überdurchschnittlich stark betroffen.

Fast täglich verschwindet in Deutschland eine Apotheke. Die Zahl sank im vergangenen Jahr um 295 auf 20.934 Haupt- und Filialapotheken, wie der Branchendienst „Apotheke Adhoc“ am Donnerstag unter Berufung auf eine Umfrage unter den Apothekerkammern mitteilte. Insgesamt mussten 2012 mehr als 480 Apotheken schließen, dem standen nur rund 185 Neueröffnungen gegenüber. Regional war die Entwicklung unterschiedlich: In Bremen war der Rückgang prozentual am stärksten, auch in Nordrhein-Westfalen, dem Saarland, in Baden-Württemberg und in Rheinland-Pfalz gab es einen überdurchschnittlich starken Rückgang.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax dreht leicht ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Montag nach einem verhaltenen Start etwas nach oben gearbeitet. Am Mittag schaffte der deutsche Leitindex ein Plus von 0,22 …
Dax dreht leicht ins Plus
Bundesbank will Facebook-Geld Libra sorgfältig beobachten
Facebooks angekündigte Digitalwährung Libra polarisiert schon jetzt. Die Deutsche Bundesbank zeigt sich skeptisch - und will das Projekt aufmerksam verfolgen.
Bundesbank will Facebook-Geld Libra sorgfältig beobachten
Lidl erntet heftige Kritik - Wegen Werbung für Plus-Size-Mode
Lidl sorgt mit seinem aktuellen Angebot mit Plus-Size-Mode von Größe 44 bis 56 für Ärger bei einigen Kunden: Das sei wohl kaum Plus Size, sagen sie.
Lidl erntet heftige Kritik - Wegen Werbung für Plus-Size-Mode
Edeka verwirrt seine Kunden beim Einkaufen - und will von ihnen mehr als nur ihr Geld
„Ware gegen Geld“ scheint beim Einkaufen eigentlich ein fairer Deal zu sein. Doch in einer Edeka-Filiale läuft das jetzt anders. Die Kunden sind verärgert.
Edeka verwirrt seine Kunden beim Einkaufen - und will von ihnen mehr als nur ihr Geld

Kommentare