+

Seit Janaur

Apple: Aktien-Rückkauf für 14 Milliarden Dollar

Cupertino - Seit der Veröffentlichung der Quartalszahlen hat Apple Aktien im Wert von 14 Milliarden Dollar zurückgekauft.

Unternehmenschef Tim Cook sagte dem „Wall Street Journal“ (Freitag/Online), der Absturz der eigenen Aktien um acht Prozent nach der Bekanntgabe der Zahlen am 28. Januar habe die Firma überrascht. Daher habe sich der iPhone-Hersteller entschlossen, „aggressiv“ zu sein. Cook zufolge hat Apple nunmehr in den vergangenen zwölf Monaten Anteilsscheine im Wert von mehr als 40 Milliarden Dollar zurückgekauft.

Apple hatte im Weihnachtsquartal zwar mehr iPhones und iPads als jemals zuvor verkauft, aber dennoch die hohen Erwartungen der Börse enttäuscht. Das Geschäft wuchs langsamer als früher, zudem stagnierte der Gewinn.

Großaktionär Carl Icahn drängt Apple seit längerem dazu, mehr eigene Aktien zurückzukaufen. Das treibt gewöhnlich den Kurs.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dax dämmt nach May-Rede Verluste deutlich ein
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat während der Brexit-Rede von Großbritanniens Premierministerin Theresa May seine Verluste deutlich reduziert und den Handelstag nur …
Dax dämmt nach May-Rede Verluste deutlich ein
Erste Schadenersatz-Klagen gegen Lkw-Kartell
Stuttgart - Vor dem Landgericht Stuttgart sind erste Schadenersatz-Klagen gegen die Beteiligten des Lastwagen-Kartells eingegangen.
Erste Schadenersatz-Klagen gegen Lkw-Kartell
Athens Haushaltszahlen fallen positiv aus
Was die internationalen Geldgeber freuen dürfte, geht an den Menschen in Griechenland allerdings vorbei: Die Arbeitslosigkeit greift um sich. Junge Leute wandern aus.
Athens Haushaltszahlen fallen positiv aus
Touristenrekord trotz Terror: UNWTO sieht auch 2017 Anstieg
Die Reiselust lässt sich vom Terror nicht trüben. Dank des siebten Anstiegs in Folge wurde 2016 ein neuer weltweiter Touristenrekord erreicht. Eine vergleichbare …
Touristenrekord trotz Terror: UNWTO sieht auch 2017 Anstieg

Kommentare