Apple rutscht ab:

ExxonMobil ist wieder wertvollste Firma

New York - Die enttäuschenden Gewinnzahlen von Apple im Weihnachtsquartal haben den iPhone- und iPad-Hersteller den Titel des wertvollsten börsennotierten Konzerns der Welt gekostet.

Am Freitag übernahm der US-Ölmulti ExxonMobil wieder die Führung.

Gegen Mittag (Ortszeit) war ExxonMobil an der New Yorker Börse rund 417 Milliarden Dollar wert (309 Mrd Euro), während Apple um 2 Prozent auf 415 Milliarden Dollar abrutschte.

Apples Aktie kostete in der Spitze im September 2012 einmal 705,07 Dollar, zuletzt war sie noch 441,30 Dollar wert. Das Wachstum des Elektronikkonzerns hatte sich abgeschwächt und der Gewinn stagnierte im vergangenen Quartal. Das hatte bei vielen Anlegern die Befürchtung geweckt, dass Apple an seine Grenzen gestoßen sein könnte. Andere Beobachter halten das Papier für unterbewertet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 
Online-Shopping wird immer beliebter, aber Rücksendungen werden zunehmend zum Problem. Amazon hat sich nun einen Trick überlegt, von dem auch Kunden in Deutschland …
Mit diesem Trick will Amazon das Rücksende-Problem lösen 
Schlechte Stimmung bei Audi: Manager beklagen „desaströse Nicht-Entscheidungen“
Bei Audi gibt es dicke Luft: Manager des Autobauers äußern nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ in einem internen Papier harsche Kritik am Vorstand und an Chef …
Schlechte Stimmung bei Audi: Manager beklagen „desaströse Nicht-Entscheidungen“
Lufthansa-Chef sieht aktuell keine Übernahme von Air Berlin
Air Berlin hat Schulden von über einer Milliarde Euro. Die will sich die Lufthansa nicht aufhalsen. Eine Übernahme der Berliner durch die Frankfurter bleibt also …
Lufthansa-Chef sieht aktuell keine Übernahme von Air Berlin
IG Metall macht Arbeitszeit zum beherrschenden Tarifthema
Die Gewerkschaft sieht ihren Kampf um kürzere Arbeitszeiten als Erfolgsgeschichte. Doch der Daueraufschwung weicht die erreichte 35-Stunden-Grenze immer mehr auf. Neue …
IG Metall macht Arbeitszeit zum beherrschenden Tarifthema

Kommentare