Arbeit: OECD weckt Hoffnung

- Paris - Die Lage auf den Arbeitsmärkten der Industrieländer kann sich nach Einschätzung der OECD im kommenden Jahr entspannen. Grund sei die Erholung in den USA, schreibt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in ihrem Arbeitsmarktbericht 2004. Wegen der strukturellen Reformen in Nordamerika, der EU, Australien und Neuseeland sei die Arbeitslosigkeit im gegenwärtigen Wirtschaftsabschwung weniger stark gestiegen als in früheren Krisen.

<P>Allerdings hatte die Organisation in ihrem vorigen Bericht bereits für dieses Jahr mit einer Entspannung gerechnet.<BR>Mittelfristig sieht die OECD die Unterbeschäftigung von alleinerziehenden Frauen, Frührentnern und Behinderten in vielen Industrieländern als Bedrohung für das Wirtschaftswachstum. Die Regierungen müssten alle Anstrengungen darauf richten, mehr und bessere Arbeitsplätze für diese Gruppen zu schaffen. </P><P>Insbesondere dürfe es keine Anreize zur Frühverrentung mehr geben. Ohne Gegenmaßnahmen werde der jährliche Zuwachs der Erwerbsfähigen von 1,3 % - dem Schnitt der vergangenen 30 Jahre - in den nächsten 30 Jahren auf 0,3 % abflachen. In Ländern wie Italien und Japan werde die Arbeitskraft sogar abnehmen. Gleichzeitig werde die Zahl der über 65-Jährigen von 27 auf 47 % der Zahl der Erwerbsfähigen klettern. Dies bedrohe die Altersversorgung und den Lebensstandard.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Berlin - An diesem Samstag wollen mindestens 10.000 Menschen gegen Massentierhaltung demonstrieren. Der Preiskampf in der Nahrungsmittelindustrie werde zu Lasten der …
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label

Kommentare