"Arbeitgeber des Jahres"

- Nürnberg - Die Zollner Elektronik AG aus Zandt im bayerischen Wald ist "Arbeitgeber des Jahres 2005". Der frühere Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement überreichte die Auszeichnung an das Familienunternehmen. Vier der sechs Hauptpreise gingen nach Bayern.

Die Schreiner Group in Oberschleißheim erhielt den Preis "Familien- und Sozialorientierung", die Volksbank Raiffeisenbank Mangfalltal-Rosenheim den Preis "Entlohnungskonzepte" und die Drom Fragrances International KG aus Baierbrunn siegte bei "Kultur & Kommunikation".

Die Preise werden im Rahmen des Projektes "Top Job" unter der Leitung des Institutes für Mittelstandsökonomie an der Universität Trier vergeben. Ziel des Projektes sei es, mittelständische Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt bekannt zu machen. Von 125 Bewerbern bestanden 57 die Qualitätsprüfung. Einen weiteren Preis erhielt die Yamaichi Electronics Deutschland GmbH in München für ihr überzeugendes Personalmanagement.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
Die Pläne für eine Thyssenkrupp-Stahlfusion sorgen weiter für Zündstoff. Vor allem in der Belegschaft herrscht große Verunsicherung. Betriebsrat und IG Metall lehnen das …
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an
Genf (dpa) - Der Welthandel wächst in diesem Jahr nach einer neuen Prognose der Welthandelsorganisation (WTO) fast dreimal so stark wie 2016 und deutlich stärker als …
WTO hebt Prognose für Wachstum des Welthandels deutlich an
Studie: Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise
Bonn (dpa) - Fehlende Grundstücke und fehlendes Baurecht sind nach einer neuen Studie des Bundes die entscheidende Hürde für bezahlbare neue Wohnungen in Deutschlands …
Studie: Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise
Große Nachfrage nach privatem Fernzug Locomore
Baden-Baden (dpa) - Der Neustart des privaten Zugunternehmens Locomore zwischen Berlin und Stuttgart scheint erfolgreich angelaufen zu sein.
Große Nachfrage nach privatem Fernzug Locomore

Kommentare