Arbeitskämpfe im bayerischen Einzelhandel werden fortgesetzt

Nürnberg - Die Gewerkschaft ver.di hat am Freitag in Nürnberg die Beschäftigten im Einzelhandel zum Streik aufgerufen. Sie fordern 125 Euro mehr Lohn.

Streikleiter Johann Rösch erwartet rund 600 Beschäftigte, die sich bis 10 Uhr im Streikzelt vor dem DGB-Haus einfinden sollen. Nach einer Urabstimmung soll über die Dauer des Arbeitskampfes entschieden werden. Die Arbeitnehmer fordern unter anderem eine Erhöhung von Löhnen und Gehältern um 125 Euro im Monat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brexit-Rede von Theresa May beruhigt Dax-Anleger
Die mit Spannung erwartete Rede der britischen Premierministerin Theresa May hat die deutschen Anleger etwas beruhigt.
Brexit-Rede von Theresa May beruhigt Dax-Anleger
Türprobleme bringen neue Verzögerung am Hauptstadtflughafen
Berlin - Am neuen Hauptstadtflughafen drohen nach dpa-Informationen weitere Verzögerungen. Grund sind demnach unter anderem Probleme mit der Ansteuerung Hunderter von …
Türprobleme bringen neue Verzögerung am Hauptstadtflughafen
Hendricks will Agrarsubventionen umverteilen
Die Landwirtschaft steckt in der Krise, findet Umweltministerin Barbara Hendricks - wirtschaftlich, aber auch was das Image anbelangt. Sie wünscht sich einen "neuen …
Hendricks will Agrarsubventionen umverteilen
Trumps Eigentor gegen BMW
Verlieren die Deutschen Autobauer ihren zweitwichtigsten Exportmarkt USA? Vielleicht. Doch vor allem hat Donald Trump mit seinem Rundumschlag gegen die deutsche …
Trumps Eigentor gegen BMW

Kommentare