Arbeitskämpfe im bayerischen Einzelhandel werden fortgesetzt

Nürnberg - Die Gewerkschaft ver.di hat am Freitag in Nürnberg die Beschäftigten im Einzelhandel zum Streik aufgerufen. Sie fordern 125 Euro mehr Lohn.

Streikleiter Johann Rösch erwartet rund 600 Beschäftigte, die sich bis 10 Uhr im Streikzelt vor dem DGB-Haus einfinden sollen. Nach einer Urabstimmung soll über die Dauer des Arbeitskampfes entschieden werden. Die Arbeitnehmer fordern unter anderem eine Erhöhung von Löhnen und Gehältern um 125 Euro im Monat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ökostrom-Rekord in Deutschland
Immer mehr Elektrizität in Deutschland wird aus erneuerbaren Energien erzeugt. Der Eon-Konzern hat nun Rekordzahlen für das bisherige Jahr veröffentlicht. Dass der …
Ökostrom-Rekord in Deutschland
US-Einzelhändler wollen Teslas Elektro-Lkw ausprobieren
Palo Alto (dpa) - Teslas angekündigter Elektro-Sattelschlepper stößt bereits auf Interesse großer US-Handelsketten mit ihren beträchtlichen Lkw-Flotten. Der weltgrößte …
US-Einzelhändler wollen Teslas Elektro-Lkw ausprobieren
Nach der Pleite: Airberlin-Chef spricht erstmals über die Hintergründe
Erstmals seit der Pleite von Airberlin gibt der Chef der Fluglinie, Thomas Winkelmann, Einblick in die Hintergründe des Desasters. Vermutungen, die Insolvenz und der …
Nach der Pleite: Airberlin-Chef spricht erstmals über die Hintergründe
Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen
Weniger Sozialabgaben, mehr Hartz IV, Ende des 500-Euro-Scheins: Im kommenden Jahr müssen sich die Verbraucher wieder auf einige Änderungen einstellen.
Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Kommentare