Arbeitslose sollen verstärkt selbst suchen

- Nürnberg - Mit einem groß angelegten Umbau der Bundesanstalt für Arbeit will Behördenchef Florian Gerster die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland um 400 000 senken. Nach einem Reformkonzept soll die Bundesanstalt unabhängiger von politischen Einflüssen agieren können. Beitrags- und steuerfinanzierte Aufgaben sollen getrennt werden, die einzelnen Arbeitsämter mehr Freiraum bekommen.

Das Konzept soll bis 2005 umgesetzt werden. Arbeitslose sollen künftig verstärkt selbst auf Stellensuche gehen und damit die Berater entlasten. Dafür werde bis Ende 2003 ein virtueller Arbeitsmarkt geschaffen, der neben den bestehenden Stellen-, Praktikanten- und Ausbildungsangeboten auch externe Jobbörsen integrieren soll. Arbeitgeber wie Arbeitnehmer sollen selbstständig Stellen- und Bewerberprofile ins Internet einstellen können.<BR><BR>Gerster erwartet langfristig eine Entlastung der Arbeitslosenquote um einen Prozentpunkt. Dazu soll auch ein neu zu schaffendes Kundenzentrum beitragen. Es soll den BA-Mitarbeitern klare Aufgabenbereiche zuordnen und mit Zielvorgaben Leistungsanreize schaffen. <BR><BR>Laut Bundesanstalt sollen nur noch die Arbeitslosen eine komplexe Beratung erhalten, die diese auch tatsächlich benötigen. Dazu seien vor allem "Beratungskunden" zu rechnen, die mittlere Chancen auf eine neue Stelle hätten, bestätigte ein Sprecher. Für sie soll mit Service-Centern eine bessere Erreichbarkeit der Berater sicher gestellt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax pendelt sich bei unter 13 000 Punkten ein
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt ist wenig verändert in die neue Woche gestartet. Der Dax sprang zwar sofort nach Eröffnung über die Marke von 13 000 …
Dax pendelt sich bei unter 13 000 Punkten ein
Finanzbericht offenbart desolate Lage von Air Berlin
Tausenden Mitarbeitern der insolventen Air Berlin droht die Kündigung - das Unternehmen setzt deshalb vor allem auf eine Transfergesellschaft. Der Finanzbericht lässt …
Finanzbericht offenbart desolate Lage von Air Berlin
Beliebtes Getränk könnte bald wesentlich teurer werden
Die niedrige Ernte 2017 wird nach Experteneinschätzung noch vor Jahresende zu spürbaren Preissteigerungen an den Supermarktregalen führen.
Beliebtes Getränk könnte bald wesentlich teurer werden
Internet-Millionär stirbt bei furchtbarem Unfall
Der deutsche Online-Juwelier Alexander Ferch, der mit seinem Trauring-Konfigurator bekannt wurde, ist bei einem Surf-Unfall in Spanien ums Leben gekommen. 
Internet-Millionär stirbt bei furchtbarem Unfall

Kommentare