+
Arbeitslose vor einem Jobcenter in der spanischen Hauptstadt Madrid. Foto: Juanjo Martin/EFE

Starke Länder-Unterschiede

Arbeitslosenquote in der Eurozone niedriger als erwartet

Luxemburg (dpa) - Der Arbeitslosenquote in der Eurozone ist im Mai etwas niedriger als erwartet ausgefallen. Die Quote habe in den Ländern mit der Gemeinschaftswährung unverändert bei 8,4 Prozent gelegen, teilte das Statistikamt Eurostat mit.

Der Vormonatswert war von 8,5 auf 8,4 Prozent revidiert worden. Volkswirte hatten für den Mai mit 8,5 Prozent gerechnet.

In den vorangegangenen Monaten hatte sich der Arbeitsmarkt immer mehr erholt. Infolge der Eurokrise war die Arbeitslosenquote im Jahr 2013 über 12 Prozent gestiegen.

In absoluten Zahlen fiel die Arbeitslosigkeit im Mai im Monatsvergleich um 125 000 auf 13,656 Millionen. Im Jahresvergleich fiel die Arbeitslosenzahl um 1,252 Millionen.

In allen Mitgliedstaaten sank die Arbeitslosenquote im Jahresvergleich. Am deutlichsten waren die Rückgänge in Zypern (von 11,4 auf 8,4 Prozent), Griechenland (von 22,1 auf 20,1 Prozent zwischen März 2017 und März 2018) und Portugal (von 9,2 auf 7,3 Prozent).

Die Unterschiede zwischen den Ländern bleiben jedoch hoch: Eine sehr hohe Arbeitslosigkeit weisen Griechenland (aktuellste Zahlen vom März: 20,1 Prozent) und Spanien (15,8 Prozent) auf. Dagegen steht Deutschland mit 3,4 Prozent besonders gut da. Allerdings weicht diese Quote wegen einer anderen Berechnungsgrundlage deutlich vom Wert der Bundesagentur für Arbeit ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pikanter Fehler stellt Aldi vor ein Rätsel
Ein Kunde hat einen pikanten Fehler in einem Aldi-Prospekt entdeckt. So sieht es zumindest aus, aber der Discounter rätselt über den seltsamen Fund.
Pikanter Fehler stellt Aldi vor ein Rätsel
Skurriler Fehler macht Aldi-Produkt komplett unbrauchbar - Kunden können reklamieren
Viele Menschen gehen beim Discounter Aldi auf Schnäppchenjagd. Auch Ende Oktober griffen so einige Kunden zu - doch es gab offenbar teils eine peinliche …
Skurriler Fehler macht Aldi-Produkt komplett unbrauchbar - Kunden können reklamieren
Aldi Süd will mit neuen Filialen punkten - dann stellt eine Kundin den Discounter bloß
Aldi Süd ist dabei, die eigenen Filialen zu modernisieren - dann deckt eine Kundin auf, dass manche Probleme nicht an der Modernisierung hängen.
Aldi Süd will mit neuen Filialen punkten - dann stellt eine Kundin den Discounter bloß
Dax leicht im Minus - Brexit-Sorgen dominieren
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist am Freitag nach erneut wechselhaftem Verlauf mit leichten Verlusten ins Wochenende gegangen. Das Minus von 0,11 Prozent bedeutete …
Dax leicht im Minus - Brexit-Sorgen dominieren

Kommentare