+
Ein Bauarbeiter in New York: Die Arbeitslosenquote in den USA hat um 0,1 Prozentpunkte auf 4,7 Prozent zugelegt. Foto: Daniel Bockwoldt

Weniger neue Jobs als erwartet

Arbeitslosenquote in den USA leicht gestiegen

Washington (dpa) - In den USA ist die Arbeitslosigkeit im Dezember wie erwartet leicht gestiegen. Die Arbeitslosenquote legte um 0,1 Prozentpunkte auf 4,7 Prozent zu, wie das Arbeitsministerium in Washington mitteilte.

Volkswirte hatten diese Entwicklung erwartet. Im Vormonat hatte die Quote noch mit 4,6 Prozent den niedrigsten Stand seit August 2007 erreicht.

Die Wirtschaft schuf im Dezember etwas weniger neue Jobs als erwartet. Außerhalb der Landwirtschaft kamen 156 000 Arbeitsplätze hinzu, wie das Ministerium weiter mitteilte. Volkswirte hatten im Mittel einen Zuwachs von 175 000 Stellen erwartet. Der Aufbau in den beiden Vormonaten wurde jedoch um insgesamt 19 000 Stellen höher ausgewiesen als bisher bekannt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax steigt wieder über 12.200 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat seine morgendliche Schwäche hinter sich gelassen und ist erstmals seit Anfang Oktober wieder über die Marke von 12.200 Punkten …
Dax steigt wieder über 12.200 Punkte
Deutsche Biere sind teurer und im Ausland beliebter geworden
Bier ist im vergangenen Jahr deutlich teurer geworden. Die Produktion in Deutschland stieg trotzdem, gleichzeitig tranken die Deutschen weniger. Immer mehr Brauereien …
Deutsche Biere sind teurer und im Ausland beliebter geworden
Brief-Preis-Schock: Porto soll deutlich teurer werden
Briefe-Schreiben soll noch 2019 deutlich teurer werden. Die Bundesnetzagentur erlaubte der Post einen großen Preiserhöhungsspielraum.
Brief-Preis-Schock: Porto soll deutlich teurer werden
Briefporto wird teurer - Anhebung auf 90 Cent möglich
Berlin (dpa) - Verbraucher müssen sich auf ein deutlich höheres Briefporto einstellen. Der sogenannte Preiserhöhungsspielraum soll um 10,6 Prozent steigen - dies schlug …
Briefporto wird teurer - Anhebung auf 90 Cent möglich

Kommentare