Arbeitslosenzahl in Bayern steigt um 300 auf 311.200

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist im Juli um rund 300 auf 311 200 gestiegen. Das waren 59 400 mehr als noch vor einem Jahr.

Das berichtete die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 4,7 Prozent.

Vor einem Jahr hatte sie noch bei 3,8 Prozent gelegen. Der Chef der Regionaldirektion, Rainer Bomba, erklärte, der Arbeitsmarkt im Freistaat erweise sich trotz der Wirtschaftskrise relativ stabil. So gebe es in Bayern noch immer 55 000 offene Stellen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hammer bei AirBnB: Mit dieser Strategie will der Unterkunfts-Riese den Markt aufmischen
Der Unterkunften-Vermittler AirBnb will sein Geschäft mit Hotelangeboten und Luxusreisen ausbauen. Bis zum Jahr 2028 wurden ambitionierte Ziele ausgegeben.
Hammer bei AirBnB: Mit dieser Strategie will der Unterkunfts-Riese den Markt aufmischen
China übernimmt Kontrolle bei Versicherungsriesen Anbang
Über Jahre war der Kaufrausch chinesischer Firmen im Ausland nicht zu stoppen. Auch der Anbang-Konzern griff beherzt zu - und übernahm sich offensichtlich deutlich. …
China übernimmt Kontrolle bei Versicherungsriesen Anbang
Rekordüberschuss: Staat nimmt mehr ein als er ausgibt
Die Konjunktur brummt, sprudelnde Steuern und Sozialbeiträge sorgen für einen Milliardenüberschuss in der Staatskasse. Das Plus fällt allerdings etwas geringer aus als …
Rekordüberschuss: Staat nimmt mehr ein als er ausgibt
Statistisches Bundesamt: So hoch ist der Überschuss des deutschen Staates
Der deutsche Staat hat im vergangenen Jahr mit 36,6 Milliarden Euro einen etwas niedrigeren Überschuss erzielt als zunächst angenommen.
Statistisches Bundesamt: So hoch ist der Überschuss des deutschen Staates

Kommentare