Arbeitslosenzahl sinkt um 50 100

- Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Oktober saisonbedingt um 50 100 auf 4 206 600 gesunken. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) waren dies zwar 55 300 mehr als vor im Oktober 2003. Der Abstand zum Vorjahresmonat hat sich damit aber erstmals seit Februar wieder verringert. Die Arbeitslosenquote ging im Oktober um 0,2 Punkte auf 10,1 Prozent zurück, berichtete die BA am Mittwoch in Nürnberg. Vor einem Jahr hatte die Quote bei 10,0 Prozent gelegen.

<P>Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur, Frank-Jürgen Weise, sagte, die deutsche Wirtschaft sei weiter auf Wachstumskurs. Trotz dieser positiven Grundtendenz sei eine Wende auf dem Arbeitsmarkt aber noch nicht zu erkennen. Allerdings gebe es ermutigende Zeichen auf der Beschäftigungsseite, sagte Weise.</P><P><BR>Der Rückgang der Arbeitslosigkeit im Oktober beschränkte sich fast ausschließlich auf den Osten. Dort sank die Zahl der Arbeitslosen im Monatsvergleich um 42 500 auf 1 514 100. Das sind lediglich 300 mehr als im Vorjahr. Im Westen ging die Zahl der Menschen ohne Beschäftigung dagegen lediglich um 7600 auf 2 692 400 zurück. Das sind 55 300 mehr als vor zwölf Monaten. Entsprechend sank die Arbeitslosenquote im Osten um 0,5 Punkte auf 17,5 Prozent (Vorjahr 17,3 Prozent). Im Westen verharrte sie bei 8,2 Prozent (Vorjahr 8,0 Prozent).<BR></P><P>Bereinigt um saisonale Effekte ist die Arbeitslosenzahl den Angaben zu Folge um 12 000 auf 4,457 Millionen gestiegen. Einer Zunahme im Westen von 14 000 steht ein Rückgang im Osten um 2000 gegenüber. Laut Weise fiel der Anstieg insgesamt aber schwächer aus als in den Vormonaten.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gläubigerausschuss berät über Fluglinie Niki
Korneuburg (dpa) - Ein Gläubigerausschuss in Österreich berät am Nachmittag über die Zukunft der insolventen Air-Berlin-Tochter Niki.
Gläubigerausschuss berät über Fluglinie Niki
Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um …
Abgasaffäre: Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Berlin (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die geplante Aufteilung der Telekom-Sparte T-Systems in zwei Gesellschaften kritisiert.
Verdi macht Front gegen Aufspaltung von T-Systems
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu
Die Kunden wird es freuen, die Konkurrenz ins Schwitzen bringen: Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu und startet eine noch nie dagewesene Aktion.
Aldi bricht ab Montag ein großes Rabatt-Tabu

Kommentare