Arbeitslosenzahl sinkt im August auf 3 705 000

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im August um rund 10 000 auf 3 705 000 gesunken. Das waren 666 000 weniger als vor einem Jahr, berichtete die Bundesagentur für Arbeit. Die Arbeitslosenquote nahm um 0,1 Punkte auf 8,8 Prozent ab.

Vor einem Jahr hatte sie noch bei 10,5 Prozent gelegen. Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, sagte, die gute konjunkturelle Lage wirke sich weiterhin positiv auf den Arbeitsmarkt aus. Die Arbeitslosigkeit sei im August weiter gesunken. "Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung wächst, und die Zahl der offenen Stellen ist nach wie vor hoch", erklärte Weise.

Saisonbereinigt ist die Arbeitslosenzahl in Deutschland im August um 15 000 auf 3,755 Millionen gesunken. Im Westen nahm die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl um 22 000 ab, im Osten stieg sie dagegen um 7000.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ölpreise weiter gestiegen
Singapur (dpa) - Die Ölpreise haben im frühen Handel ihre kräftigen Gewinne vom Vortag gehalten und weiter zugelegt.
Ölpreise weiter gestiegen
RWE verbucht Milliardenverlust
Frankfurt/Main - Die niedrigen Strompreise im Großhandel und der Atomkompromiss reißen beim Energiekonzern RWE ein dickes Loch in die Bilanz.
RWE verbucht Milliardenverlust
"Fremdkörper" entdeckt: Karlsberg ruft Mixery zurück
Homburg - Die Brauerei Karlsberg ruft bundesweit ein Bier-Mischgetränk seiner Marke Mixery zurück. Der Grund: In einer Flasche wurde etwas gefunden, was da nicht …
"Fremdkörper" entdeckt: Karlsberg ruft Mixery zurück
Fresenius und FMC steigern Umsatz
Bad Homburg (dpa) - Der Medizinkonzern Fresenius hat 2016 zugelegt und ein weiteres Rekordjahr ausgewiesen. Besonders gut lief es bei der ebenfalls im Dax notierten …
Fresenius und FMC steigern Umsatz

Kommentare